Feuerwehr Videos

Auf Youtube und Vimeo veröffentlichen Feuerwehren Videos – insbesondere Imagefilme und Clips über Einsatzfahrten und Übungen. Mittlerweile können in fast allen populären sozialen Netzwerken Videos gepostet werden: Facebook, Twitter, Instagram und Co. Diese Videos lassen sich wiederum auf Internetseiten bequem einbetten, müssen nicht mehr extra hochgeladen werden.

Wir wollen Eure Imagevideos!

Weil Feuerwehr Videos ein ideales Mittel zur Mitgliedergewinnung sind, will das Feuerwehr-Magazin die besten Feuerwehr Imagefilme küren! Dafür haben wir den Wettbewerb Goldener Florian gestartet. Mehr dazu in der Mai-Ausgabe! Wie Ihr Feuerwehr Videos am besten selber drehen könnt, zeigen wir Euch übrigens hier.

So müssen Feuerwehr Videos aussehen

“Haben Sie überhaupt eine Ahnung, was wir hier machen? Dacht ich’s mir doch. Kommen Sie mal mit!” Unter diesem Motto hat die Freiwillige Feuerwehr Düsseldorf zusammen mit Schauspielern einen aufwändigen Imagefilm produziert. Gezeigt werden die vielfältigen Aufgaben einer FF. Dafür drehte drei Tage lang ein Filmteam  in Wittlaer. Und das Ergebnis lässt sich sehen:

Drei Beispiele für gute Feuerwehr Videos

1. Imagefilm der Feuerwehren im Landkreis Ludwigsburg:

Die 40 kommunalen Feuerwehren im Landkreis Ludwigsburg sind in einem Kreisfeuerwehrverband zusammengeschlossen. In ihrem Imagefilm stellen drei Aktive ihr Ehrenamt vor und erzählen von ihrer Feuerwehr.

2. Animationsfilm der Kampagne “Ja zur Feuerwehr”:

Der Animationsfilm vom Niedersächsischen Innenministerium erklärt, welche Feuerwehren es gibt und warum die freiwilligen Feuerwehren so wichtig sind. “Die Feuerwehr braucht Leute wie Dich, die Lust auf eine gute Zeit haben und ganz nebenbei die Welt retten. Wer dabei sein will braucht keine Superkräfte, keinen Doktortitel und muss auch keine 2 Meter groß sein.”

3. Imagefilm der Feuerwehr Passau:

Auch die Feuerwehr Passau hat ein Video veröffentlicht, in dem die Besonderheiten der Stadt und die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehr hervorgehoben werden. Insbesondere junge Leute sollen damit angesprochen werden, die zum Beispiel als Studenten nach Passau kommen. “Ob Frau oder Mann, jung oder alt, zugezogen oder ansässig, in der Freiwilligen Feuerwehr Passau sind alle willkommen.”