Feuerwehr-Magazin 9/2018

Feuerwehr-Magazin 9/2018 ist ab dem 31. August 2018 im Handel erhältlich. Ihr könnt es hier bereits vorbestellen.

Einsatzbericht: Großbrand mit Folgen

Durch ein Feuer in einem Industrie- und Galvanikbetrieb in Böhmenkirch (BW) treten große Mengen Chemikalien aus und bedrohen ein angrenzendes Natur- und Wasserschutzgebiet. Die Feuerwehr kann eine Umweltkatastrophe rechtzeitig verhindern. Sechs Einsatzkräfte werden bei dem Einsatz verletzt.

Gerätewagen Logistik – Toller Laster

Neues Haus, neues Fahrzeug – da war ein GW-L1 nicht mehr drin für die FF Burghaslach (BY). Eigentlich. Denn ein gebrauchter VW Crafter erhielt jetzt bei der Feuerwehr ein zweites Leben. Und alle sind völlig zufrieden mit ihrem „tollen Laster“.

Grundlagen für CBRN-Einsatz

Jede Feuerwehr kann es im Einsatz plötzlich mit einer Gefahrstofflage zu tun bekommen. Bezüglich des Eigen-schutzes, der Erstmaßnahmen sowie der Nachforderung von Spezialkräften sind in der frühen Phase des Gefahrgut-Einsatzes wichtige und vor allem richtige Entscheidungen zu treffen. Anhand von Beispielen erklären wir die wichtigsten Grundsätze im ABC-Einsatz.

Rüstwagen-Kran mit Korb

Für Einsätze an einem sonst nur schwer erreichbaren Bahndamm hat die FF Halstenbek (SH) ihren Rüstwagen mit einem Kran ausstatten lassen. Für den gibt es sogar einen Arbeitskorb für Sturmeinsätze. Wir stellen des Scania mit Schlingmann-Aufbau vor.

Reportage Freiwillige Feuerwehr Heide – Ehrenamt auf neuen Wegen

Die Mannschaft der FF Heide (SH) scheut sich nicht, eingefahrene Pfade zu verlassen. Sie trifft sich nicht zu Diensten, sondern zum Training. Die Kräfte haben die Uniform gegen Tagesdienstkleidung getauscht, es gibt eine Staffel für den Atemschutznotfall nach Berliner Vorbild, Zuständigkeiten werden delegiert und die Marketing-AG sorgt dafür, dass die Feuerwehr in der Stadt wahrgenommen wird.

Frauen in der Feuerwehr: Trendsetter an der Donau

Die Abteilung Gutenstein (BW) der FF Sigmaringen hat bei den Aktiven und in der Jugendfeuerwehr einen Frauen- und Mädchenanteil von einem Drittel. Tendenz weiter wachsend. Nicht die einzige Besonderheit, wie das Feuer-wehr-Magazin bei einem Besuch bei den Brand- und Katastrophenschützern im Landschaftspark Oberes Donautal erfuhr.
Foto: Schütte