Feuerwehr-Magazin 11/2021

Feuerwehr-Magazin 11/2021 ist ab dem 29. Oktober 2021 im Handel erhältlich!

Nicht verpassen? Mit einem Feuerwehr-Magazin Abo erhälst Du alle Ausgaben gedruckt oder digital (oder beides) bequem zu Dir nach Hause!

Wo gibt es das Feuerwehr-Magazin?

  • Zeitschriftenhändler, die das Feuerwehr-Magazin führen, lassen sich über MYKIOSK.com ermitteln.
  • Im Feuerwehr-Magazin-Shop kann das Heft bequem nach Hause bestellt werden – ohne Mehrkosten! Auch ein sofortiger Download als digitale Ausgabe ist möglich!
  • Nichts mehr verpassen? Mit einem Feuerwehr-Magazin Abo erhälst Du alle Ausgaben gedruckt oder digital (oder beides) bequem zu Dir nach Hause!
Feuerwehr-Magazin Miniabo

Lerne mit 3 Ausgaben das Feuerwehr-Magazin kennen und entscheide anschließend, ob du das Feuerwehr-Magazin als Print-Heft weiterlesen möchtest.

10,75 €
AGB

Wetter-Schutz

Für Städte mit mehr als 25.000 Einwohnern ist in Nordrhein-Westfalen eine Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften vorgeschrieben. Doch für die FF Wetter (Ruhr) gibt es eine Ausnahmegenehmigung. Wir haben uns angeschaut, warum alle aktiven Feuerwehrleute ein spezielles Sparkonto besitzen und warum die einzige Drehleiter der FF außerhalb des Stadtzentrums stationiert ist.

Praxistest: Gitterbox-Rollwagen

Logistik- sowie Einsatzfahrzeuge mit Ladebordwand und Platz für Zusatzbeladung boomen. Und damit steigt auch der Bedarf an Rollcontainern. Einer der Klassiker ist die Gitterbox. Im Prinzip jeder Hersteller hat dieses Modell im Angebot und jede Feuerwehr mit Logistikfahrzeug nutzt mindestens ein Exemplar davon. Wir haben deshalb zehn Gitterbox-Rollwagen im Praxiseinsatz getestet. Und dabei einige Überraschungen – positive und negative – erlebt.

Alle meine Unimog

Seit 75 Jahren gibt es das Universal-Motor-Gerät. Und seit über 70 Jahren ist der Unimog auch Teil der Feuerwehr. Aus diesem Anlass stellen wir den Sammler Otto Bußjäger und seine 14 Schätze vor. Und wir zeigen, was Lentner aus einem TLF 8/18 auf Unimog U 1300 L mit Baujahr 1983 gemacht hat.

10.000 Liter im Tank

Das Dorf Altmoorhausen in der Gemeinde Hude (NI) hat kaum mehr als 800 Einwohner. Umso überraschender ist die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehr: Seit diesem Jahr zählt ein GTLF auf dreiachsigem MAN TGS 26.440 6×2*2 BL zum Fuhrpark. BAI fertigte den Aufbau des 9 Meter langen 26-Tonners. Dieser verfügt über einen 10.000-Liter-Wassertank und zwei fahrbare 50-Kilogramm-Pulverlöscher. Wir berichten, wie es zu dieser außergewöhnlichen Beschaffung kam.

Nächtlicher Fabrikbrand

Der Vollbrand einer 2.000 Quadratmeter großen Produktionshalle stellt rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Kreuztal und Siegen (NW) vor vollendete Tatsachen. Der Brand hat sich vor dessen Entdeckung so stark entwickeln können, dass schon in der ersten Einsatzphase die Frontwand der Produktionshalle einstürzt. Ein Totalverlust der Firma für Behälterbau und Blechverarbeitung ist nicht mehr aufzuhalten. Der Feuerwehr gelingt es jedoch, eine Nachbarfirma vor den Flammen zu schützen.