Filmtipp während des Lockdowns

1000 Grad: Feuerwehr hautnah

Offenbach (HE) – Die Doko-Serie “Feuer & Flamme” des WDR kennt inzwischen wohl jeder Feuerwehrbegeisterte in Deutschland. Der Hessische Rundfunk (hr) hat ein ganz ähnliches Format ausgestrahlt: 1.000 Grad: Feuerwehr hautnah. Die beiden jeweils fast 45 Minuten langen Folgen sind bis Dezember 2021 in der ARD-Mediathek abrufbar.

1.000 Grad: Feuerwehr hautnah nennt sich eine zweiteilige Dokoserie des Hessischen Rundfunks. In der ARD-Mediathek sind die Folgen bis Dezember 2021 abrufbar.

Die Machart erinnert ganz stark an das Vorbild aus Nordrhein-Westfalen. Aber das macht überhaupt nichts. Die Einsätze der Berufsfeuerwehr Offenbach sind nicht weniger spannend. Auch beim hr sind die Berufsfeuerwehrleute mit Kameras ausgerüstet worden, damit die Zuschauer hautnah bei den Einsätzen dabei sein können. Und die Einsätze sind wirklich spektakulär. Bei “1.000 Grad: Feuerwehr hautnah” gibt es allerdings eine Sprecherin, die zwischen den Szenen Erklärungen liefert und überleitet. 

Anzeige

PAX Office Buddy
Lieferzeit: derzeit vergriffen - wieder lieferbar ab Ende März Freizeit Rucksack im schicken Look Praktisches Design kombiniert mit einem modernen Aussehen zeichnet den PAX Office Buddy aus.
108,00 €
AGB

In der ersten Folge bringt ein lebensgefährlicher Kellerbrand die Einsatzkräfte an ihre Grenzen. Außerdem steckt eine Frau seit drei Stunden im Fahrstuhl fest. Hier geht es direkt zum Film. Dauer: 44 Minuten 28 Sekunden.

Ein “Einsatz im Mehrfamilienhaus” steht dann in der zweiten Folge im Mittelpunkt. Außerdem scheint ein Feuerteufel einen Wald angezündet zu haben. Hier könnt Ihr die Folge direkt in der Mediathek anschauen. Dauer: 44 Minuten und 25 Sekunden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.