Feuerwehrmann angefahren und geflüchtet

Hohndorf (SN) – Ein 43 Jahre alter Feuerwehrmann ist in Hohndorf (Erzgebirgskreis) während eines Einsatzes angefahren und am Arm verletzt worden. Der oder die Unfallverursacherin flüchtete. Wie die “Freie Presse” berichtete, habe der Feuerwehrmann eine Ölspur mit einem Feuerwehrfahrzeug, an dem Blaulicht und Warnblinker eingeschaltet gewesen seien, abgesichert. Ein VW Golf habe den Mann angefahren. Die Polizei sucht Zeugen und den/die Verursacherin.

Hier geht´s zum Originalbeitrag: “Feuerwehrmann im Einsatz angefahren” (Freie Presse, 3. November 2021)

Anzeige

Feuerwehr Adventskalender
Der Original Feuerwehr-Adventskalender des Feuerwehr-Magazins - mit leckerer Vollmilchschokolade!
4,50 €
AGB

Ähnliche Artikel zum Thema:

Symbolfoto: Sven Buchenau

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Ja selbst schon erlebt und wenn man sie dann anhält warum sienicht vom gas gehen immer eine ausrede parat.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.