Die Leitwehr am Rhein

Berufsfeuerwehr Düsseldorf – die wichtigsten Fakten

Die Berufsfeuerwehr Düsseldorf hat sich in den letzten 20 Jahren enorm entwickelt. In den 1990er Jahren mussten die Einsatzkräfte teils mit überalterten und schlecht ausgestatteten Fahrzeugen ausrücken. Heute gelten viele technische Lösungen aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt als wegweisend. Wir sagen, welche Besonderheiten die BF ausmachen.

HLF der Wache 2 der Berufsfeuerwehr Düsseldorf auf den Rheinwiesen. Insgesamt 11 Löschfahrzeuge stehen im 24-Stunden-Dienst der BF bereit.
HLF der Wache 2 der Berufsfeuerwehr Düsseldorf auf den Rheinwiesen. Insgesamt 11 Löschfahrzeuge stehen im 24-Stunden-Dienst der BF bereit. (Bild: Michael Rueffer)

Über 1.000 Mitarbeiter zählen zur BF Düsseldorf. Damit ist sie einer der zehn größten Berufsfeuerwehren in Deutschland. Täglich arbeiten rund 150 Einsatzkräfte (ohne Notärzte) im 24-Stunden-Dienst. Dazu kommen Tagesverstärkungen und weitere Funktionen.

Als Standorte dienen acht Feuer- und Rettungswachen, eine Feuerwache Umweltschutz und Technische Dienste, eine als eigene Wache geführte, rund um die Uhr besetzte Feuerlöschbootstation sowie eine Rettungswache.

In Düsseldorf gibt es außerdem acht Löschgruppen, ein Umweltschutzzug sowie ein Technik- und Kommunikationszug der freiwilligen Feuerwehr und vier Rettungswachen von Arbeiter-Samariter-Bund, Deutschem Roten Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst.

Sondereinheiten und Ausbildung

Rund um die Uhr hält die Berufsfeuerwehr nicht nur eine Taucherstaffel und eine Höhenrettungsgruppe bereit, sondern auch einer Reptiliengruppe. Diese ist bundesweit bekannt und kommt auf 60 bis 80 Einsätze pro Jahr.

Auf Wache 3 sind die Höhenretter angesiedelt. Ihnen stehen ein GW-HöhRett (Bild) und ein MZF-HöhRett zur Verfügung.
Auf Wache 3 sind die Höhenretter angesiedelt. Ihnen stehen ein GW-HöhRett (Bild) und ein MZF-HöhRett zur Verfügung. (Bild: Michael Rueffer)

Weitere Sondergruppen sind die SEG-Rettungsassistenten, die Hochinfektionskomponente (HIT), der Baununfallzug sowie der ABC-Zug, zu dem auch Kräfte der FF zählen.

Das Hakenleitersteigen gehört noch immer zum Pflichtprogramm des Brandmeister-Lehrgangs: Alle HLF führen Hakenleitern mit.
Das Hakenleitersteigen gehört noch immer zum Pflichtprogramm des Brandmeister-Lehrgangs: Alle HLF führen Hakenleitern mit. (Bild: Michael Rueffer)

Für die Brandmeister-Ausbildung ohne abgeschlossene Lehre bietet die Feuerwehr Düsseldorf eine 37-monatige Stufenausbildung mit integriertem handwerklichem Abschnitt an. Das 2016 eröffnete Atemschutzübungszentrum (AÜZ) der Feuerwehrschule gilt als eine der modernsten Trainingsanlagen in Europa.

Vielbeschäftigte Leitstelle, großer Fuhrpark

In der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf koordinieren je nach Tageszeit fünf bis sieben Disponenten rund um die Uhr die Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsätze sowie die Krankentransporte in der Landeshauptstadt. Rund 315.450 Anrufe sind im Jahr 2017 eingegangen, etwa 162.619 davon waren Notrufe. Durchschnittlich wurde alle 3,6 Minuten ein Einsatz disponiert. 12.166-mal alarmierten die Leitstellenmitarbeiter die Feuerwehr, 134.490-mal den Rettungsdienst.

Zehn Mitarbeiter sind im Tagesdienst in der Leitstelle tätig. Die reguläre Disponentenzahl im 24-Stunden-Dienst variiert je nach Uhrzeit zwischen drei und fünf.
Zehn Mitarbeiter sind im Tagesdienst in der Leitstelle tätig. Die reguläre Disponentenzahl im 24-Stunden-Dienst variiert je nach Uhrzeit zwischen fünf und sieben. (Bild: Michael Rueffer)

Zum Fuhrpark der Feuerwehr gehören ungewöhnliche Fahrzeuge wie ein Einsatzleitwagen (ELW) 3 auf dreiachsigem Mercedes Axor, ein Gerätewagen Logistik (GW-L) auf Mercedes Zetros (Umweltschutzzug der FF), Wechselladerfahrzeuge (WLF) auf Mercedes Econic, ein Ölspur-Wasch- und Saugfahrzeug (ÖWSF) auf Mercedes Atego sowie ein Kommandowagen (KdoW) und ein Mehrzweckfahrzeug (MZF) auf Landrover Defender.

Das Düsseldorfer Wechselladersystem ist besonders stark ausgebaut: Es umfasst insgesamt elf Wechselladerfahrzeuge und über 40 Abrollbehälter.

Tabelle „Fahrzeuge der BF Düsseldorf“ (Stand 2017), für den Download im PDF-Format aufs Bild klicken:

Weitere Artikel zur Feuerwehr Düsseldorf:

[6058]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: