Produkt: Download Trinkwasserschutz
Download Trinkwasserschutz
Wie Feuerwehren bei Einsatz und Übung das Trinkwasser schützen können und müssen.
GTLF 5.500/3.000 der BF Essen

Koloss mit Löscharm

Essen (NW) – Die Berufsfeuerwehr Essen beschaffte im Jahr 2000 erstmals ein Großtanklöschfahrzeug (GTLF) mit Löscharm. Die Gemeinschaftsproduktion von Bronto Skylift und Ziegler musste jetzt durch ein Neufahrzeug ersetzt werden. Besonderheit: Die Firma Evonik kaufte das Fahrzeug bei Rosenbauer und stellte den Vierachser der BF Essen zur Verfügung.

Ein echter Exot bei einer kommunalen Feuerwehr: das GTLF der BF Essen. Und auch die Beschaffungsgeschichte ist ungewöhnlich. (Bild: Hegemann)

“Wir  haben traditionell eine enge Beziehung zur Firma Evonik, ehemals Goldschmidt“, erklärt Essens Stellvertretender Feuerwehrchef, Leitender Branddirektor Jörg Wackerhahn. Schon in der Vergangenheit hat das Chemieunternehmen einige Fahrzeugbeschaffungen der kommunalen Feuerwehr unterstützt, die vor allem bei der Bekämpfung von Industriebränden eingesetzt werden können. Dazu muss man wissen, dass sich das Gelände der Firma in Essen direkt neben der Hauptfeuerwache befindet und Evonik am Standort keine Werkfeuerwehr vorhalten muss.

Anzeige

Feuerwehren der Region - Einsatzfahrzeuge im westlichen Ruhrgebiet
Überarbeitete Neuauflage mit Fahrzeug-Neuheiten! Feuerwehren der Region – Einsatzfahrzeuge im westlichen Ruhrgebiet André Streich präsentiert nach aufwändiger Recherche wieder ein interessantes Nachschlagewerk, das er um 22 neu in Dienst gestellte Fahrzeuge ergänzt hat.
25,90 €
AGB

Auch bei der Beschaffung des ersten GTLF half das Chemieunternehmen. Ziegler realisierte im Jahr 2000 das GTLF 48/50-5 WFT 20 auf einem Mercedes Actros 2540 L. Den Teleskoplöscharm (WFT = Water-Foam-Tower) lieferte Bronto Skylift (Finnland) zu. Die 20 in der Typbezeichnung steht für 20 Meter Länge. Der Dreiachser war ein echter Exot bei einer kommunalen Feuerwehr in Deutschland. 

Als Exot kann auch das neue GTLF bezeichnet werden. Als Fahrgestell dient ein MAN TGS 35.460 8×4/4. Die Abgabe der Löschmittel kann über eine Schnellangriffsvorrichtung im Geräteraum 6 mit 50 Meter formstabilem Schlauch erfolgen. Oder über den Werfer an der Spitze des Löscharmes. Je nach Stellung des Löscharms können zwischen 2.000 und 6.000 Liter Wasser pro Minute abgegeben werden. Die maximale Höhe beträgt 20 Meter.

Das alte GTLF mit Löscharm hatte Ziegler 2000 gefertigt. Der Nachfolger stammt nun von Rosenbauer. (Bild: Hegemann)

In der Februar-Ausgabe 2021 des Feuerwehr-Magazins stellen wir den Vierachser auf fünf Seiten ausführlich vor. Das Heft ist aktuell im Handel erhältlich. Es kann aber auch ganz bequem im Online-Shop des Feuerwehr-Magazins bestellt werden: ganz klassisch als gedruckte Ausgabe (versandkostenfrei) oder zum sofortigen Download. 

Produkt: Download Berufsfeuerwehr Koblenz
Download Berufsfeuerwehr Koblenz
Am Deutschen Eck: Die Berufsfeuerwehr Koblenz wird als ausführliche Fotoreportage vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.