Produkt: Download Klimawandel
Download Klimawandel
Was auf die Feuerwehren zukommt und wie sich vorbereiten können.
Gesetzliche Grundlage geschaffen

Cell Broadcast soll ab Ende 2022 möglich sein

Bonn (NW) – Die Warnung der Bevölkerung mittels Kurznachricht – ohne vorher installierte Warn-App – soll voraussichtlich ab Ende des Jahres 2022 möglich sein. Der Bundestag hat die Einführung des so genannten Cell Broadcast beschlossen und die gesetzliche Grundlage dafür geschaffen, teilte das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) mit.

Die Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 hatte dem Thema Cell Broadcast starken Auftrieb verliehen. Nach eigenen Angaben hatte sich das BBK jedoch bereits seit November 2020 mit dem Thema beschäftigt. Im April diesen Jahres sei eine Eignungsprüfung an der Universtät der Bundeswehr in München beauftragt worden. Damit sollte geklärt werden, ob sich das Warnverfahren zur Integration in die bislang eingeführten Warnmittel in Deutschland eignet.

Anzeige

Cell Broadcast ermöglicht die Warnung im Umfeld von Mobilfunkmasten. Jedes Mobiltelefon, das in der Funkzelle eingeloggt ist, erhält damit unaufgefordert – ohne App oder Registrierungen – Bevölkerungs-Warnungen. Ein Smartphone ist dafür nicht erforderlich. 

Das Gesetz verpflichtet Mobilfunkbetreiber, die technische Infrastruktur bereit zu stellen und dauerhaft zu unterhalten. Laut BBK wird das Warnverfahren an das Modulare Warnsystem (MoWaS) angeschlossen.

Feuerwehr Thermobecher
Trinkbecher in verschiedenen Feuerwehr-Designs Der Deckel ist ergonomisch geformt und hat eine verschließbare Trinköffnung.
19,95 €
AGB

Ähnliche Artikel zum  Thema:

Warn-Apps wie NINA lassen schon heute Warnungen auf Smartphones zu. Cell Broadcast funktioniert hingegen ohne eine App-Installation. Symbolfoto: Michael Rüffer
Produkt: Download Schlauchwagen für den Katastrophenschutz
Download Schlauchwagen für den Katastrophenschutz
SW KatS: Die neuen Schlauchwagen für den Katastrophenschutz ausführlich vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.