Rollerfahrer fährt Feuerwehrmann über Fuß und Randalierer wirft Fahrrad auf Einsatzkräfte

Erneute Fälle von Gewalt gegen Einsatzkräfte

Friedberg (BY) / Berlin – Am Wochenende kam es zu zahlreichen Angriffen auf Einsatzkräfte der Feuerwehr. Neben der Attacke auf Münchener Berufsfeuerwehrleute (wir berichteten), wurde ein Feuerwehrmann von einem Rollerfahrer überfahren. Und in Berlin bewarf ein Randalierer Einsatzkräfte sogar mit einem Fahrrad.

Am Wochenende kam es zu zahlreichen Angriffen gegen Einsatzkräfte. Unter anderem waren Feuerwehrleute aus München, Augsburg und Berlin betroffen. Symbolfoto: Sander

So hatte die Berufsfeuerwehr Augsburg am Samstagmorgen aufgrund einer Ölspur eine Straßensperre auf der Autobahn 8 eingerichtet. Kurz bevor die Unfallstelle wieder freigegeben werden sollte, fuhr ein 72-jähriger Rollerfahrer auf die Absperrung zu. Er ignorierte laut der “Augsburger Allgemeinen” einen Feuerwehrmann, der ihn an der Weiterfahrt hindern wollte und fuhr ihm über den Fuß.

Anschließend soll er über die Mitte des Kreisverkehrs gefahren sein, wo er jedoch in der Mitte stecken blieb. Der Feuerwehrmann konnte nach kurzer Behandlung in einem umliegenden Krankenhaus seinen Dienst fortsetzen. Gegen den 72-jährigen soll nun wegen Widerstands gegen Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichgestellt sind, ermittelt werden.

Erst seit gut einem Jahrzehnt wird das Thema „Gewalt gegen Rettungskräfte“ von wissenschaftlichen Publikationen begleitet und durchleuchtet. Befragt werden dabei aber meist nur Rettungsdienst und Berufsfeuerwehr.

Eine neue Studie aus Nordrhein-Westfalen soll nun klären, unter welchen Bedingungen auch freiwillige Feuerwehrleute angegriffen werden und wo Präventions-Maßnahmen ansetzen müssen.

Alles über die Studie könnt Ihr im Heft 5/2018 lesen.

>> Versandkostenfrei im Feuerwehr-Magazin Shop bestellen! <<

Außerdem im Heft: Wie Ihr Euch vor Gaffern schützen könnt, Rezension zum Feuerwehr Film: “No Way Out”, Dreiachs-Leiter der FF Bad Bevensen, Reportage über die motivierten Aktiven in der FF Alsfeld (HE), der Feuerwehr-Video Award, und und und.

Eine ganz andere Qualität hatte ein Einsatz in Berlin. Gegen 20 Uhr am Sonntagabend wurden die Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr alarmiert, weil ein 43-jähriger vor einem Lokal in Berlin Pankow randaliert haben soll. Wie die Polizei berichtete, schien der Mann bei Eintreffen der Einsatzkräfte bewusstlos.

Als die Kräfte den 43-Jährigen ansprachen, sprang er plötzlich auf, schrie herum, griff sich ein umherstehendes Fahrrad und warf dieses auf einen Feuerwehrmann. Danach schlug er um sich und verletzte eine Polizistin. Die anwesenden Polizeibeamten konnten ihn schließlich überwältigen und festnehmen. Bei einer Leibesvisitation fand die Polizei diverse Betäubungsmittel.

Ähnliche Artikel zum Thema:

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: