Hitzeschaden: Drehleiter schmilzt während Brandeinsatz

Roding (BY) – Die Brand einer Bettfedernfabrik in Neubäu hat der Drehleiter der FF Roding (Landkreis Cham) Mitte Oktober erheblich zugesetzt. Wie das Newsportal idowa.de berichtet, schmolzen Spiegel, Blaulicht sowie Teile der Verkleidung wegen der enormen Hitze während des Brandeinsatzes. Kommandant Konrad Bauer schätzt, dass der entstandene Schaden zwischen 25.000 und 30.000 Euro liegt. Die Drehleiter mit Baujahr 2006 ist laut Berichterstattung trotzdem noch voll funktionstüchtig.

FF_Roding_Drehleiter_Schaden
Während des Großbrands einer Bettfedernfabrik in Neubäu bei Roding schmolzen Spiegel, Blaulicht sowie Teile der Verkleidung. Foto: FF Roding

Passend zum Thema:

FF_Roding_Großbrand
Gefordert: Die FF Roding während des Großbrands am 14. Oktober 2016.

Hier geht’s zum Originalbeitrag: „Roding: Hitzeschaden am Feuerwehr-Fahrzeug“ (25. Oktober 2016, idowa.de)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: