TV-Spots mit "surrealen Katastrophenszenen"

Neue Info-Kampagne des BBK: „Für alle Fälle vorbereitet“

Bonn (NW) – Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat eine bundesweite Informationskampagne „Für alle Fälle vorbereitet“ zu Selbstschutz und Selbsthilfe im Katastrophenfall gestartet. Darin setzt es unter anderem vier TV-Werbespots ein.

Zur Info-Kampagne “Für alle Fälle vorbereitet” des BBK zählen auch vier TV-Werbespots mit “surrealen Katastrophenszenen”.

„Eine wichtige Aufgabe für uns ist es, die Bevölkerung dabei zu unterstützen, sich in Krisen selbst zu schützen“, sagt BBK-Präsident Armin Schuster. „Die Pandemie hat uns allen verdeutlicht, dass wir mehr tun können, damit die Bevölkerung besser für Krisen gewappnet ist.“

Anzeige

Das BBK wolle mehr Menschen als bisher für das Thema sensibilisieren. „Eigene Vorsorge zu betreiben, sollte zu unserem Selbstverständnis zählen“, erklärt Schuster. „Wie die jüngsten Ereignisse zeigen, ist das nicht nur für Menschen in Erdbebengebieten oder an Küsten und in Bergregionen wichtig. Schließlich ist eine persönliche Vorbereitung in einer Krisensituation die erste, aber möglicherweise auch entscheidende Hilfe.“

Surreale Katastrophenszenarien

Die vier TV-Werbespots des BBK werden auch bei YouTube und Streaming-Anbietern ausgestrahlt. In den computeranimierten Spots sehen sich die Protagonisten unerwartet mit surrealen Katastrophenszenarien konfrontiert. Dank der Vorsorge meistern sie diese jedoch.

Plakate sollen in der ersten Phase der Kampagne ebenfalls Aufmerksamkeit für das Thema Notfallvorsorge erwecken. Dazu kommt ein interaktives Angebot auf der Website des BBK: In der E-Learning-Anwendung „#vorbereitet – Das 360°-Notfalltraining“ können Nutzer in einem digitalen Apartment vrschiedene Aufgaben rund um die Themen „Notfallvorsorge“ und „Richtiges Handeln in Notsituationen“ lösen. Damit sollen sie ihr Wissen testen und erweitern.

Notfalldose
Was ist die Notfalldose? Die Notfalldose ist die ideale Möglichkeit für Senioren oder Menschen mit umfassenden gesundheitlichen Problemen, ihre Notfalldaten für den Rettungsdienst leicht auffindbar in der Wohnung zu platzieren.
3,99 €
AGB

Phase zwei der Kampagne startet ab Januar 2022. Dann will das BBK die Einzelthemen „Bevorratung“, „Extremwetter“, „Stromausfall“ und „Notgepäck inklusive Dokumentensicherung“ vertiefen.

Geplant sind Interviews mit Experten als Podcast, eine YouTube-Serie sowie weitere Informationsangebote. Die vermittelten Kenntnisse und Empfehlungen zu wiederholen, soll Ziel der dritten Phase sein.

Weitere Informationen hier auf der Seite des BBK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.