Großeinsatz bei Brand einer Gartenhütte

Heißer Kaffee für die Feuerwehrleute

Eisfeld (TH) – Rund 100 Feuerwehrleute waren am Mittwoch im Einsatz, um den Brand in einer Gartenhütte mit Garagenanbau im Eisfelder Stadtteil Sachsenbrunn (Kreis Hildburghausen) zu löschen. Die Brandbekämpfung zog sich über Stunden hin. Der Brandherd war schwer zugänglich. Da die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt lagen, versorgten Anwohner die Feuerwehrleute spontan mit heißem Kaffee und belegten Brötchen.

Mit Kaffee und belegten Brötchen versorgte gestern eine Anwohnerin in Eisfeld Feuerwehrleute beim Einsatz an einer brennenden Gartenhütte. Foto: NEWS5 / Ittig

Gestern Nachmittag wurde gegen 14.30 Uhr ein Scheunenbrand in Sachsenbrunn gemeldet. Vor Ort stellten die Feuerwehrleute allerdings fest, dass nur eine Gartenhütte mit Anbauten brannte. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile konnten die etwa 100 Feuerwehrleute der Wehren aus Eisfeld, Hildburghausen, Schleusingen, Sachsenbrunn, Crock, Brünn sowie Schwarzbach verhindern. Es kam allerdings über mehrere Stunden zu einer starken Rauchentwicklung. Eine Person wurde leicht verletzt.

Anzeige

Das brennende Gebäude befand sich im rückwärtigen Bereich eines Gartengrundstücks und war schwer zu erreichen. Außerdem schützte ein Blechdach  den Brandherd sozusagen vor dem Löschwasser. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro.

Fleecejacke Feuerwehr
Welche Größe ist die Richtige? Mit unserem Größenberater findest Du die passende Fleecejacke für Dich (hier klicken).
59,99 €
AGB

“Es war eine ziemliche Aufregung”, berichtete eine Anwohnerin Medienvertretern vor Ort. Die Frau war es auch, die mehrere Kannen Kaffee für die Feuerwehrleute kochte. Schließlich sanken die Temperaturen nach Sonnenuntergang unter den Gefrierpunkt. Und auch mit belegten Brötchen versorgte die “ältere Dame”, so ein Feuerwehrmann, die Einsatzkräfte. 

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Super nicht gaffen sondern kochen wie früher

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.