Nächtliche Verfolgungsjagd durch Weißwasser

Fluchtversuch endet an Hauswand

Weißwasser (SN) – Zu einer wilden Verfolgungsjagd kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag in Weißwasser (Kreis Görlitz). Als die Polizei einen Audi A6 mit polnischen Kennzeichen kontrollieren wollte, gab dessen Fahrer Gas. Die Flucht endete an einer Hauswand.  

An einer Hauswand endet der Fluchtversuch von zwei Männern in der Nacht auf Dienstag. Zuvor hatte der Audi A6 noch einen Streifenwagen gerammt. Foto: Lausitznews (Bild: LausitzNews.de / jk)

Ein weißer Audi A6 mit polnischen Kennzeichen ist in Weißwasser unterwegs. Im Fond sitzen zwei Männer. Einer Polizeistreife kommt das Fahrzeug verdächtig vor. Die Beamten beschließen eine Kontrolle. Doch statt anzuhalten, tritt der Audifahrer das Gaspedal durch. Über die Bautzener Straße rast der Audi in Richtung Polen. <Die Beamten fordern Verstärkung an. In Höhe der Bahnbrücke stellt eine weitere Streifenwagenbesatzung ihr Fahrzeug auf die Straße. So soll die Flucht gestoppt werden. 

Anzeige

Polizeiwagen gerammt, gegen Stromkasten geprallt

Der Audi rammt den Streifenwagen, kommt nach links von der Fahrbahn ab, prallt gegen einen Stromkasten und schleudert schließlich mit großer Wucht gegen eine Hauswand. Die beiden Flüchtenden werden dabei schwer verletzt. Der Fahrer ist hinter Steuerrad eingeklemmt. Feuerwehrleute müssen ihn mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wrack schneiden. Ein Rettungshubschrauber bringt ihn in ein Krankenhaus. Auch der Beifahrer aus dem Audi muss stationär behandelt werden.

Gib der Gewalt keine Chance!
So schützen Sie Ihre Kameraden und sich selbst am Einsatzort In diesem Ratgeber klärt Deeskalationstrainer Michael Steil über Gründe für Gewalt und Aggressionen gegenüber Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst auf.
39,99 €
AGB

Weitere Verletzte gibt es nicht. Die Besatzung der Straßensperre hat ihren Streifenwagen rechtzeitig verlassen können. An beiden Fahrzeugen ist erheblicher Schaden entstanden. 

Der Verkehrsunfalldienst hat den Unfall aufgenommen. Die Bautzener Straße war in dem Bereich für mehr als drei Stunden voll gesperrt. Die Ermittlungen, warum die Männer vor der Polizei flüchteten, laufen.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.