Brennende Pfanne mit Wasser gelöscht

Fettexplosion: 12-jähriges Mädchen schwer verletzt

Schwerin – In der Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns ist es gestern zu einem folgenschweren Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses gekommen. Laut Polizei hat dabei ein 12-jähriges syrisches Mädchen schwere Verletzungen erlitten.

Schwere Verletzungen erlitt in Schwerin eine 12-Jährige beim Versuch, eine brennende Pfanne mit Wasser zu löschen (Symbolfoto).

Demnach wollte das Mädchen eine brennende Pfanne mit Wasser löschen. Hierbei hat sich vermutlich eine Fettexplosion ereignet.

Anzeige

Rettungsdienstkräfte brachten die 12-Jährige in das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Lübeck, eines der Brandverletztenzentren in Deutschland. Die Feuerwehr löschte die Flammen.

Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 1.500 Euro. Zur Brandursache hat das Kriminalkommissariat Schwerin die Ermittlungen aufgenommen.

Physische und Psychische Belastungen im Einsatz
Physische und psychische Belastungen erkennen und bewältigen Einsatzkräfte können je nach Einsatzart, Einsatzort, Einsatzsituation oder Einsatzdauer besonderen physischen und psychischen Belastungen oder Stresssituationen ausgesetzt sein.
18,99 €
AGB

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Hier nochmal wieder ein Fall von fehlender Aufklärung der Kinder in der Schule!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert