Portrait der Firma Gebrüder Bachert

Fahrzeuge mit Bachert-Aufbauten gesucht

Bremen – In der jungen Bundesrepublik gehörte die Gebrüder Bachert-Feuerwehrgerätefabrik neben Metz und Magirus zu den führenden Aufbauhersteller für Feuerwehrfahrzeuge. In einer der nächsten Ausgaben veröffentlichen wir im Feuerwehr-Magazin eine große Reportage über den “Aufstieg und Fall der Firma Bachert”. Dafür suchen wir Feuerwehren, die noch Fahrzeuge mit Bachert-Aufbauten einsetzen oder bis vor kurzem eingesetzt haben. Gibt es welche?

Mit den Berufsfeuerwehren Hamburg und Berlin setzten in den 1960er und 70er Jahren gleich die beiden größten westdeutschen Feuerwehren auf Bachert-Aufbauten. Hamburg galt als der größte Einzelkunde weltweit. Fast 270 Feuerwehrfahrzeuge trugen den markanten Bachert-Schriftzug. Auch bei der BF Mannheim, der BF Stuttgart und der BF Duisburg fanden sich damals zahlreiche Bacherts, um nur einige namhafte Feuerwehren zu nennen.  

Anzeige

Mitte der 1980er Jahre meldete die Firma Bachert Konkurs an. Wir suchen jetzt Feuerwehren, in deren Fuhrpark sich noch Fahrzeuge mit Bachert-Aufbauten finden. Gibt es die? Foto: Profeld

Bachert gehörte zu den wenigen Vollsortimentern, bot also vom LF 8 bis zum FLF 7000 alles an. Sogar Drehleitern und Gelenkmasten (von Simon Snorkel) konnten bei Bachert geordert werden. Sehr früh exportierte die Firma auch Feuerwehrfahrzeuge. Belgien orderte 100 TLF 2000 auf Bedfort-Fahrgestellen, Brasilien erhielt 19 Sonderlöschfahrzeuge. Auf der Interschutz 1972 gab die Firma bekannt, dass bereits in 34 Ländern weltweit Bachert-Fahrzeuge eingesetzt werden. Genau diese Export-Ausrichtung war es letztlich aber auch, die der Firma Mitte der 1980er Jahre zum Verhängnis wurde. 1987 meldete Bachert Konkurs an. Dazu aber demnächst mehr.

Jugendfeuerwehr Stiefel
Jugendfeuerwehr Ausrüstung: Der JF Stiefel ist bereits ab Größe 34 erhältlich! Der JF Stiefel ist ein Schnürstiefel aus schwarzem Oberleder und abriebfester Überkappe und abriebfeste Verstärkung im besonders beanspruchten Fersenbereich.
100,00 €
AGB

Gibt es noch Feuerwehren, die bis heute einen Bachert im Fuhrpark haben? Möglich wäre es, denn die Technik galt als robust und langlebig. Um welchen Fahrzeugtyp es sich dabei handelt und auf welchem Fahrgestell es aufgebaut ist, spielt keine Rolle. Wenn Ihr als noch einen Bachert nutz oder bis vor kurzem genutzt habt, meldet euch doch bitte kurz unter hegemann@feuerwehrmagazin.de. Wir freuen uns auf Eure Zuschriften.      

Kommentare zu diesem Artikel

  1. hallo wir haben noch 1 LF8/8 im Dienst BJ1976
    FFw Falkenberg
    LK Stendal

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Hallo ans Team
    Die Bundeswehr hat auch Löschfahrzeug der Firma Bachert gekauft, z.b.KHD Jupiter TLF 3800.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert