Feuerroter Rocks-e

Elektro-Leichtkraftfahrzeug für die Werkfeuerwehr Opel in Rüsselsheim

Rüsselsheim (HE) – Die Werkfeuerwehr Opel in Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau) hat ein Einsatzfahrzeug auf Basis eines Opel Rocks-e in Dienst gestellt. Dabei handelt es sich um ein Elektro-Auto, das bereits ab einem Alter von 15 Jahren mit der Führerscheinklasse AM gesteuert werden darf.

Dieses Elektro-Leichtkraftfahrzeug Opel Rocks-e zählt neuerdings zum Fuhrpark der WF Opel in Rüsselsheim.

Wie Opel in einer Pressemitteilung schreibt, sorgten Feuerwehrmitarbeiter sowie Kollegen der Vorausentwicklung und von Opel Special Vehicles (OSV) für den Umbau des Rocks-e. Das Kleinkraftfahrzeug ist in Feuerrot (RAL 3000) foliert und mit der werksinternen Notrufnummer 77777 versehen. Es besitzt außerdem eine Sondersignalanlage inklusive Frontblitzer.

Anzeige

Zur Beladung zählt Werkzeug, das sich unter dem Beifahrersitz und im Fußraum befindet. Mit dem emissionsfreien Leichtkraftfahrzeug rückt die WF beispielsweise aus, um auf dem 1,9 Quadratkilometer großen Werksgelände Feuerlöscher zu überprüfen.

PDF-Download: Download Werkfeuerwehr Opel

Werkfeuerwehr Opel Rüsselsheim am Main im Portrait.

1,50 €
AGB

Der Rock-e ist nur 2,41 Meter lang und 1,39 Meter breit (ohne Außenspiegel). 7,20 Meter beträgt der Wendekreis, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 45 km/h. Als Reichweite (gemäß WLTP2) gibt Opel 75 Kilometer an.

Dank E-Antrieb können die Werkfeuerwehrleute auch in Gebäude hineinfahren. Das bedeutet eine enorme Zeitersparnis, denn bislang mussten sie draußen parken und den Rest der Strecke in den weitläufigen Hallen zu Fuß zurücklegen.

Mehr zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.