Krisen-Aufrüstung in Hannover

Eigener Logistikstandort für Bevölkerungsschutz

Hannover – Naturkatastrophen, Unterstützung bei Flüchtlingskrisen oder während der Pandemie – die Herausforderungen für den Bevölkerungsschutz sind in den letzten Jahren immer vielfältiger geworden. Die Stadt Hannover hat darauf reagiert. Und am Donnerstag offiziell einen eigenen Logistikstandort für diesen Zweck in Betrieb genommen.

Dabei handelt es sich um vier miteinander verbundene Hallenbereiche im verkehrsgünstig gelegenen Gewerbegebiet “Am Pferdemarkt” in Langenhagen, rund neun Kilometer von der Feuer- und Rettungswache 1 entfernt. In Hannover selbst sei ein entsprechendes Bauprojekt nicht zeitnah zu realisieren gewesen, teilte die Feuerwehr mit.

Anzeige

Auf 15.500 Quadratmetern werden verschiedene Materialien gelagert, die für Extremsituationen vorgesehen sind.  Dazu gehören beispielsweise Gegenstände für die Flüchtlingsunterbringung, den Hochwasserschutz, für großflächige Stromausfälle oder für die Notfall-Trinkwasserversorgung. Mit der Vorhaltung der Gegenstände möchte die Kommune auch unabhängiger von Lieferkettenschwierigkeiten und Preissteigerungen in Notlagen sein. 

Ähnliche Artikel zum Thema:

Die Hallen sind über mehrere Laderampen anfahrbar, auch in die Gebäude können Lkw einfahren. Zusätzlich zur Lagerfläche sind auf weiteren 1.000 Quadratmeter Büros und Sozialräume zu finden.

Jugendfeuerwehr Stiefel
Jugendfeuerwehr Ausrüstung: Der JF Stiefel ist bereits ab Größe 34 erhältlich! Gern bieten wir Dir attraktive Staffelpreise an: ab 10 Stück 112,60 € ab 20 Stück 106,40 € Nimm einfach Kontakt mit uns auf.
119,50 €
AGB

Erbauer des seit Juli 2021 errichteten Gebäudes war die Garbe Industrial Real Estate GmbH. Die Stadt hat die Gebäude zunächst für fünf Jahre angemietet – mit der Option auf eine Verlängerung über weitere fünf Jahre. Seit Juli 2022 begann die Einlagerung der Gegenstände. 

In der aktuellen Ausgabe des Feuerwehr-Magazins …

… stellen wir das THW-Logistikzentrum Hilden (NW) vor. Das Heft 10/2022 ist jetzt im Zeitschriftenhandel oder versandkostenfrei im Feuerwehr-Magazin-Shop zu bestellen!

Feuerwehrdezernent Dr. Axel von der Ohe (rechts) und Hannovers Feuerwehrchef Dieter Rohrberg während der offiziellen Inbetriebnahme.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hoffentlich ist alles gut gesichert gegen Diebstahl und wird gut bewacht.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Der Begriff “Bevölkerungsschutz”, Begriff ohne Legaldefinition.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Für die Zukunft gerüstet. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Freut mich riesig für die Kameraden der Feuerwehr Hannover.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.