15 Rinder an Bord

Tiertransporter auf Autobahn umgekippt

Pforzheim (BW) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 8 zwischen Heimsheim und Pforzheim ist am Dienstag ein mit Rindern beladener Tiertransport umgekippt. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei schließt Angaben zufolge nicht aus, dass ein Reifenplatzer den Unfall ausgelöst hat.

Der Lkw mit Anhänger schlug offenbar zunächst in die rechte Leitplanke ein, wurde abgewiesen, touchierte die Mittelspurbarriere aus Beton und stürzte auf die Beifahrerseite. Rettungsdienstmitarbeiter brachten den 61 Jahre alten Fahrer zur Abklärung in ein Krankenhaus. 

Anzeige

Die Feuerwehr Pforzheim sicherte den Lkw und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. Mit Hilfe von Steckleitern gelangten die Einsatzkräfte auf den Lkw und konnten nach den Tieren sehen. Alle 15 Rinder an Bord überlebten die Kollision. Nachdem ein Ersatzfahrzeug bereit stand, konnten die Tiere durch ein provisorischen Gatter umgeladen werden.

Ob auch Tiere verletzt wurden, war zunächst unklar. Die Autobahn musste während der Arbeiten in Richtung Karlsruhe, später vorübergehend in beide Richtungen gesperrt werden. 

Feuerwehr-Magazin Übungsleine
Trainiere mit der Feuerwehr-Magazin Übungsleine Die Feuerwehr-Magazin Übungsleine besteht aus einer roten 3 m Arbeitsleine mit Holzknebel sowie Augenspleiß und einer 5 m Feuerwehrleine mit zwei Augenspleißen.
15,00 €
AGB
Ein Tiertransporter ist auf der A8 zwischen Heimsheim und Pforzheim umgekippt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert