Verkaufshütte in Flensburger Fußgängerzone brennt ab

Schöne Bescherung: Flammen auf dem Weihnachtsmarkt

Flensburg (SH) – Schöne Bescherung noch vor der Eröffnung des Flensburger Weihnachtsmarktes: In der Nacht zu Dienstag stand plötzlich eine der Verkaufsbuden in Brand. Die Flammen drohten auf benachbarte Häuser und weitere Verkaufsstände überzugreifen. Berufs- und freiwillige Feuerwehr waren im Einsatz.

Flammen schlagen aus einer Verkaufsbude auf dem Weihnachtsmarkt in Flensburg, der gerade aufgebaut wird. Ein Angriffstrupp der Feuerwehr Flensburg löscht. (Bild: Heiko Thomsen)

Gegen 2 Uhr in der Nacht meldeten gleich mehrere Anrufer ein Feuer in einer der Verkaufsstände in der Großen Straße in der Flensburger Innenstadt. Hier wird derzeit der Weihnachtsmarkt aufgebaut. Aufgrund der Meldungen alarmierte die Leitstelle neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr die Freiwillige Feuerwehr Innenstadt sowie einen Rettungswagen und die Polizei. Die ersten Kräfte sahen bereits meterhohe Flammen aus der rund 10 Quadratmeter großen, hölzernen Hütte schlagen. Dichter Rauch breitete sich in der Fußgängerzone aus. Ein Angriffstrupp begann unter Atemschutz umgehend mit der Brandbekämpfung.

Anzeige

Feuerwear Herren Portemonnaie Fred
Genügend Platz für Deinen Personalausweis, wichtige Karten & Co.
64,00 €
AGB

„Wir haben die Drehleiter in Stellung gebracht, um die Wohnungen in den Häusern direkt über dem Brandort auf eine Verrauchung zu kontrollieren“, erklärt Zugführer Kevin Andresen von der Berufsfeuerwehr. Die Maßnahmen zeigten rasch Wirkung, das Übergreifen des Feuers konnte verhindert werden. Allerdings brannte die betroffene Bude komplett aus. Sie war bei Ausbruch des Feuers leer und soll auch nicht verschlossen gewesen sein. Die Kriminalpolizei nahm nach Abschluss der Löscharbeiten Ermittlungen zur Klärung der Brandursache auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert