Mann versucht, rollenden Pkw zu stoppen

Pkw klemmt Person an Hauswand ein

Dortmund (NW) – Aus bislang ungeklärter Ursache setzt sich am Donnerstagmorgen gegen 7.50 Uhr ein Pkw im Dortmunder Stadtteil Brechten in Bewegung. Ein Mann versucht, den Mercedes zu stoppen. Dabei gerät er zwischen das Auto und eine Hauswand. Der Wagen klemmt ihn ein, er kann sich selbst nicht aus seiner Lage befreien.

In Dortmund ist ein Mann von einem rollenden Pkw eingeklemmt worden. Die Feuerwehr sichert das Fahrzeug gegen verrutschen und befreit den Mann aus seiner Lage.

Die wenig später eintreffenden Kräfte der Feuerwachen 2 (Eving) und 1 (Mitte) sowie der Rettungsdienst finden ihn zwischen Hauswand und der linken Seite des Mercedes etwa in Höhe der A-Säule eingeklemmt vor. Er steht mit dem Rücken zum Fahrzeug und hält sich an einem Metallrohr an der Hauswand fest. Die Feuerwehrleute setzen Hebekissen an und sichern den größer werdenden Spalt zusätzliche mit zwei Radkeilen. Als der Pkw weit genug von der Hauswand weggedrückt ist, können sie den Mann aus seiner Lage retten. Er wird von einem Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus zur Untersuchung gebracht, kommt aber mit leichten Verletzungen davon.

Anzeige

Schild Ausfahrt freihalten
Jetzt neu aus Alu-Verbundstoff - Dadurch noch langlebiger. Zeit gewinnen mit dem „Ausfahrt freihalten“-Schild. Damit könnt Ihr jedem klar machen, dass diese Ausfahrt auf keinen Fall blockiert werden sollte.
9,99 €
AGB

Die Polizei ermittelt, dass der Mercedes auf einem Stellplatz neben dem Haus geparkt gewesen war. Die Feuerwehr Dortmund war mit insgesamt 24 Einsatzkräften vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.