Zwei Kinder im Fahrzeug

Pkw gegen Radlader: vier schwer Verletzte

Biebergemünd (HE) – Es war ein Verkehrsunfall mit einem besonders dramatischen Szenario: In Biebergemünd (Main-Kinzig-Kreis) ist am Donnerstagabend ein Pkw mit einem stehenden Radlader kollidiert. Vier Insassen, darunter zwei kleine Kinder, erlitten dabei schwere Verletzungen. Die Feuerwehr musste einen eingeklemmten Insassen aus dem anfangs brennenden Pkw befreien. 

Zu dem Unfall kam es kurz nach 21 Uhr an der Bundesstraße 276. Ein 33-jähriger Audi-Fahrer verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Wagen kam trotz Bremsmanövers von der Fahrbahn ab, geriet auf das Firmengelände eines Abbruchunternehmens und prallte dort mit großer Wucht gegen die Schaufel eines stehenden Radladers. Dabei schlitzte die Schaufel die Fahrerseite des Pkw regelrecht auf, das Lenkrad verschob sich bis zur B-Säule. Beim Eintreffen der Feuerwehr Bieber war eine Person schwer in dem brennenden Fahrzeug eingeklemmt. Den Feuerwehrleuten gelang es schnell, die Flammen zu löschen.

Anzeige

Neben dem Fahrer befanden sich eine 41-Jährige sowie zwei Kinder im Alter von 2 und 4 Jahren im Fahrzeug. Um ausreichend Kräfte zusammen zu ziehen, löste die Leitstelle die Alarmstufe “MANV 5” aus.

Angaben zufolge musste eines der Kinder noch in der Nacht mit einem Hubschrauber in eine Klinik der Maximalversorgung verlegt werden. Ersthelfer und Einsatzkräfte erhielten vor Ort eine Betreuung durch Notfallseelsorger. Die Polizei beauftragte einen Gutachter, der seine Arbeit an der Unfallstelle aufnahm.

Fachwissen Feuerwehr: Drohneneinsatz
Rechtliche Grundlagen - Ausbildung - Technik - Taktik - Einsatz Drohne im Feuerwehreinsatz – Fachwissen + viele Praxis-Bilder: Mache Dein Drohnenteam fit, um das Beste aus der Technik rauszuholen!
16,99 €
AGB
Schwerer Unfall in Biebergmünd auf der B276. Vier Personen schwer verletzt, darunter zwei Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.