Produkt: Download Hubrettungsfahrzeuge: Lehren aus Unfällen
Download Hubrettungsfahrzeuge: Lehren aus Unfällen
Wie können Fahrzeugbesatzungen und Führungskräfte aus realen Unfällen mit Hubrettungsfahrzeugen lernen?

Schwere Unfälle mit Drehleitern in der Türkei

Istanbul/Diyarbakır – Zwei türkische Feuerwehrleute werden bei einem Unfall mit einer Drehleiter in Istanbul getötet. Bei dem Modell handelt es sich um eine 68-Meter-Leiter der Firma Magirus, die derzeit höchste Drehleiter der Welt. Nur wenige Tage später verunglücken zwei weitere Männer in Diyarbakır (Südostanatolien), als sie mit der Drehleiter der Feuerwehr Fahnen aufhängen.

Auf der Interschutz 2015 in Hannover stellte Magirus die erste Rekord-Drehleiter vom Typ M68L vor. Foto: Benkert

Als zwei junge Feuerwehrmänner der Feuerwehr Istanbul am Samstagmorgen, den 9. Mai die 68-Meter-Drehleiter zur Kontrolle ausfahren, knickt diese plötzlich oberhalb des untersten Leiterteils ab. Der Leiterpark mit dem Rettungskorb stürzt in die Tiefe und knallt auf ein Apartmenthaus gegenüber der Feuerwache. Dabei werden die beiden Feuerwehrleute aus dem Korb auf das Dach des Gebäudes geschleudert. Das oberste Leiterelement mit dem Korb bricht ab, alle Teile stürzen auf eine Straße und treffen dort noch ein parkendes Auto. Von der Weltrekordleiter M68L hat das Ulmer Unternehmen bisher fünf Stück verkauft. Das erste Fahrzeug war auf der Interschutz 2015 in Hannover vorgestellt worden.

Anzeige

Dieses Youtube-Video zeigt eine Luftaufnahme des Unfallortes in Istanbul sowie die Folgen am Boden.

Marc Diening, CEO von Magirus, erklärte gegenüber dem Feuerwehr-Magazin: “Derzeit liegen uns keine Details über den Vorfall mit einer M68L vor, noch kennen wir die Hintergründe dieses tragischen Unglücks. Wir haben gegenüber den lokalen Behörden und unserem Kunden unsere volle Unterstützung und Zusammenarbeit angeboten. Vorsorglich wurden alle Kunden desselben Leitertyps umgehend informiert und gebeten, den Betrieb dieser Fahrzeuge vorübergehend einzustellen, bis mehr über den Unfall und dessen mögliche Ursachen bekannt sind.”

Mehr zum Thema:

Wenige Tage später sind ein Feuerwehrmann sowie ein Mitarbeiter der Gemeinde von Diyarbakır mit einer Drehleiter des türkischen Herstellers Katmerciler auf Ford-Fahrgestell dabei, Fahnen an Lichtmasten zu befestigen. Dabei bricht der gesamte Drehkranz von dem kombinierten Lösch-Drehleiter-Fahrzeug ab, die Leiter mitsamt Korb stürzt zu Boden. Beide Insassen im Korb werden schwer verletzt und müssen ins Krankenhaus gebracht werden.

Produkt: Download Hubrettungsfahrzeuge: Lehren aus Unfällen
Download Hubrettungsfahrzeuge: Lehren aus Unfällen
Wie können Fahrzeugbesatzungen und Führungskräfte aus realen Unfällen mit Hubrettungsfahrzeugen lernen?

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Mein Beileid den Hinterbliebenden, sowie den Kammerraden der Feuerwehr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren