Absturz in Italien

Hubschrauber mit zwei Feuerwehrleuten abgestürzt

Trient (Italien) – Am Freitagabend befanden sich zwei Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Trient (Region Trentino-Südtirol) mit einem Hubschrauber im Anflug auf den neuen Standort der Helikopter-Flotte des Zivilschutzes bei Trient. Aus bisher unbekannten Gründen verlor der Pilot die Kontrolle über das Fluggerät. Er leitete eine Notlandung ein, sodass der Hubschrauber auf einem Grünstreifen neben einer Straße in Trient mit der Unterseite aufsetzte. Durch die Wucht des Aufpralls zerbrachen die Kufen und das Heck riss ab. Einer der Männer erlitt leichte, der andere mittelschwere Verletzungen. Beide Feuerwehrleute konnten das Wrack eigenständig verlassen. Bei dem Helikopter handelte es sich nicht um einen Rettungshubschrauber, sondern um ein Fluggerät zum transportieren von Lasten. Da der Tank des Hubschraubers aufgerissen war, sperrte die Feuerwehr den Absturzort ab und nahm ausgeflossenen Treibstoff auf. Die Ermittlungen laufen.

Hier geht’s zu den Originalbeiträgen: “Trient: Hubschrauber des Zivilschutzes abgestürzt” (rainews.it), “Nach Heli-Absturz: Ermittlungen laufen” (stol.it)

Hubschrauber Symbolfoto: DRF Luftrettung
Feuerwehr-Magazin Übungsleine
Trainiere mit der Feuerwehr-Magazin Übungsleine Die Feuerwehr-Magazin Übungsleine besteht aus einer roten 3 m Arbeitsleine mit Holzknebel sowie Augenspleiß und einer 5 m Feuerwehrleine mit zwei Augenspleißen.
12,50 €
AGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.