Betroffene bedanken sich bei den Helfern

„Das geht runter wie Öl”

Walsrode (NI) – Überraschung beim Übungsabend der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Walsrode: die Familien Fabisch/Kruse und Lohrengel aus Schneeheide schauten vorbei. Sie wollten sich noch einmal persönlich bei den Feuerwehrleuten für deren Einsatz beim Brand ihrer Scheune bedanken. Außerdem spendeten die Betroffenen Getränke und Bockwurst. 

Am 10. September 2021 brannte in Schneeheide diese Scheune ab. Die angrenzenden Gebäude konnte die Feuerwehr halten. „Aber es war ganz knapp”, sagen die Einsatzkräfte. Foto: Feuerwehr Walsrode

Was war passiert? Am 10. September 2021 geriet die Scheune der Familien in Brand. Als Brandursache ermittelte die Kriminalpolizei zwischenzeitlich Dacherneuerungsarbeiten einer Firma. Die 15 Meter lange und 25 Meter breite Scheune brannte komplett ab. Aber das unmittelbar danebenstehende Haupthaus konnte die eingesetzten Kräfte unter der Leitung des Stadtbrandmeisters Michael Schlüter vor den Flammen schützen. „Das war knapp, aber wir haben geklotzt, nicht gekleckert“, so der stellvertretende Walsroder Ortsbrandmeister Alfred Suhr.

Anzeige

Backset Feuerwehr
Das Feuerwehr-Backset für den nächsten Geburtstag Der nächste Kindergeburtstag steht an und für das Geburtstagskind ist die Feuerwehr das Größte? Mit diesem Backset lässt Du die Kinderherzen garantiert höher schlagen! Denn mit dem selbstgebackenen Kuchen in Form eines Feuerwehrautos und den dazu passenden Keksen in Form von Feuerwehrmännern, Drehleiter-Fahrzeugen und Hydranten wird die Geburtstagsparty erst so richtig abgerundet.
27,85 €
AGB

Es war der größte Feuerwehreinsatz des Jahres in Walsrode. Knapp 120 Kräfte waren im Einsatz. Laut Polizeiangaben betrug der Schaden 100.000 Euro.    

„Sachverständige haben bestätigt, dass Ihr professionell und umsichtig gehandelt habt. Ihr seid weit über Eure Grenzen gegangen und habt ein kleines Wunder vollbracht – Ihr seid unsere persönlichen Helden“, so die Besitzer einhellig. Stellvertretender Ortsbrandmeister Torsten Helberg machte deutlich, dass solche Worte runtergehen wie Öl und sehr motivierend sind.

Die Familien Fabisch/Kruse und Lohrengel bedankten sich bei der Feuerwehr Walsrode für deren engagierten Einsatz beim Brand ihrer Scheune. Foto: Feuerwehr Walsrode

Es war sehr interessant, von Betroffenen zu hören, wie es den Bewohnern nach solch einem Schadenereignis geht und was alles zu bedenken ist”, berichtet Feuerwehr-Pressesprecher Jens Führer. Vorher waren die Geschädigten auch schon bei der örtlich zuständigen Feuerwehr in Fulde, um sich auch dort erkenntlich zu zeigen. An alle anderen eingesetzten Ortsfeuerwehren sendeten sie ein Dankschreiben.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Anfang des Monats in Buxtehude auch gehabt. Da haben sich die Hauseigentümer nach einem Wohnhausbrand bei allen Einsatzkräften, neben Feuerwehr auch DRK, THW und Polizei, per Zeitungsanzeige bedankt.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.