Produkt: Sonderheft: Fahrzeuge Spezial 2017
Sonderheft: Fahrzeuge Spezial 2017
Alles, was Sie über Feuerwehr-Fahrzeuge wissen müssen – dieses 132 Seiten starke Sonderheft liefert Antworten!

Magirus liefert erstes 4×4-MLF

Erbach (BW) – Als erste Feuerwehr in Deutschland erhielt die FF Erbach, Abteilung Ringingen ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF) auf einem Iveco Daily 70 C 17 4×4. Das MLF besitzt einen 1.000 Liter fassenden Tank sowie eine Staffelkabine und kann dank seiner zulässigen Gesamtmasse von 7.000 Kilogramm noch mit dem Führerschein Klasse 3 beziehungsweise C1 gefahren werden. Der Allradantrieb stammt aus dem Hause Achleitner.

Das erste von Iveco Magirus ausgelieferte MLF auf einem Daily 70 C 17 mit Allradantrieb gin an die FF Erbach, Abteilung Ringingen. Foto: Iveco Magirus

Der kleinste Iveco-Lastkraftwagen Daily hat mit seinem stabilen Leiterrahmen und der zulässigen Gesamtmasse von 7.000 Kilogramm laut Hersteller eine größere Nutzlast als die meisten Frontlenker mit 7,5 Tonnen Gesamtgewicht. In Verbindung mit dem Allradantrieb sowie Differenzialsperren und 170 PS/125 kW Motorleistung kommt die Feuerwehr Ringingen auch bei schlechten Straßenverhältnissen gut voran. Auch beim Aufbau entschieden sich die Verantwortlichen für Magirus. Staffelkabine und Aufbau sind in AluFire-3-Technologie ausgeführt. Rollläden sowie eine heckseitige Klappe verschließen die fünf Geräteräume.

Anzeige

Die Grundbeladung ergänzten die Planer mit einem tragbaren 8,5-kVA-Stromerzeuger sowie mobile Beleuchtungsgeräte. Ein pneumatisch ausfahrbarer Lichtmast ist mit vier Xenon-Scheinwerfern bestückt. Diese erhalten ihren Strom direkt aus der Bordspannung des Fahrzeugs. Die zweistufige Magirus-Feuerlöschkreiselpumpe kann über das Magirus HMI (Human Machine Interface) mit Farbdisplay gesteuert werden. Durch den klassischen Einbauort im Heck ist sie im Einsatz sowie für Wartungsarbeiten leicht zugänglich.

Seitlich rechts ist zur schnellen Wasserabgabe eine Schnellangriffshaspel mit 50 Metern S25-Schlauch eingebaut. Weiter ist links und rechts je ein Schnellangriffsverteiler vorhanden. Im Aufbau verlastet sind weiterhin eine Motorsäge, ein Drucklüfter, eine Tauchpumpe, ein Wassersauger, ein Hochdrucklöschgerät High-Press, vier Atemluft-Ersatzflaschen, umfangreiches Absperrmaterial sowie eine Wärmebildkamera, ein Gasspürgerät und eine zusätzliche Standrohr-Ausrüstung Württemberg.

Das MLF baute Iveco Magirus gemäß der DIN 14530-25 “Löschfahrzeuge – Teil 25: Staffellöschfahrzeug StLF 10/6”. Gemäß dem Normentwurf DIN 14530-25A vom September 2011 soll dieser Fahrzeugtyp in MLF (Mittleres Löschfahrzeug) umbenannt werden. Gründe dafür sind ist in erster Linie die Umstellung der Fahrzeugbezeichnungen für den kommenden Digitalfunk sowie die bessere Sprechbarkeit der Typenbezeichung. 

Produkt: Sonderheft: Fahrzeuge Spezial 2017
Sonderheft: Fahrzeuge Spezial 2017
Alles, was Sie über Feuerwehr-Fahrzeuge wissen müssen – dieses 132 Seiten starke Sonderheft liefert Antworten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.