Produkt: Download Feuerwehr Filderstadt
Download Feuerwehr Filderstadt
Freiwillige Feuerwehr Filderstadt (BW) - vorgestellt in einer ausführlichen Foto-Reportage!
Endlich eigene Löschfahrzeuge

TSF-W statt Tragkraftspritzenanhänger

Markt Nordheim (BY) – In der Ausgabe 10/2014 haben wir die Feuerwehren aus dem Markt Nordheim im mittelfränkischen Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim vorgestellt. Die Überschrift lautete vor vier Jahren noch: „Einsatz mit Anhänger“. Den drei Feuerwehren der kleinen fränkischen Gemeinde standen für ihre Einsätze drei Tragkraftspritzenanhänger (TSA) und zwei Schlauchanhänger zur Verfügung. Diese Zeiten sind vorbei. Dem Markt wurden zwei TSF-W für die Feuerwehren in Nordheim und Ulsenheim übergeben. Nur in Herbolzheim, das in der Mitte zwischen den beiden Ortschaften liegt, bleibt weiterhin der TSA das Einsatzmittel.

Zwei neue TSF-W erhielten die Abteilungen Nordheim und Ulsenheim der FF Markt Nordheim. Damit sind die Anhänger, mit denen die Kräfte bisher ausrücken mussten, endgültig Geschichte. Foto: A. Müller

Die beiden TSF-W stimmen bei Fahrgestell und Aufbau überein, die Beladung wurde aufeinander abgestimmt. So sind beim Fahrzeug aus Markt Nordheim in dem von Magirus gefertigten Aufbau in G1 ein Stromerzeuger, eine Beleuchtungsgruppe mit zwei Scheinwerfern und eine Kabeltrommel sowie ein Stativ in G3 zu finden. In Ulsenheim befinden sich an dieser Stelle zwei Kanister mit je 20 Liter Mehrbereichsschaummittel, ein Kombischaumrohr M2/S2 und ein Zumischer Z2. Eine Tauchpumpe führt nur das Fahrzeug in Markt Nordheim mit.

Anzeige

Anzeige
Das TSF-W der Abteilung Ulsenheim ist baugleich mit dem Nordheimer Fahrzeug. Lediglich in der Beladung unterscheiden sich die beiden geringfügig. Foto: A. Müller

Der in den Aufbau integrierte Lichtmast Teklite Light Robot ist mit sechs LED-Scheinwerfern bestückt. Auf dem Dach befinden sich jeweils vier Steckleiterteile und ein Dachkasten. Die Wassertanks haben ein Fassungsvermögen von 800 Liter. Als Pumpen dienen TS 8/8 Ultra Power von Ziegler. Sie konnten beide von den TSA übernommen werden. Die Pumpe in Ulsenheim wurde 1999 beschafft, die in Markt Nordheim 2005.

Als Fahrgestelle dienen zwei Iveco Daily 72-180 mit einem Radstand von 3.450 Millimetern, einer zulässigen Gesamtmasse von 7.200 Kilogramm und 180 PS Motorleistung. Foto: A. Müller

Zur Ausrüstung bei beiden TSF-W gehören weiter Kleinlöschgerät HiPress, Motorkettensäge mit Zubehör, Mittelschaumpistole mit Reserveflasche, Kiste mit Handwerkzeug, zwei Kanister mit Bindemittel, Pylonen für die Verkehrsabsicherung, Hygieneboard, mobiler Rauchvorhang und ein Faltschlauch mit gekuppeltem Hohlstrahlrohr in G4 als Schnellangriff. Fahrgestell für beide Fahrzeuge ist ein Iveco Daily 72-180 mit einem Radstand von 3.450 Millimetern und manuellem Schaltgetriebe. Die zulässige Gesamtmasse beträgt 7.200 Kilogramm, der Motor mit der Schadstoffklasse Euro 6 leistet 180 PS.

Produkt: Download Freiwillige Feuerwehr Geislingen
Download Freiwillige Feuerwehr Geislingen
Die Feuerwehr an der berühmten Eisenbahntrasse: Ausführliches Portrait über die FF Geislingen an der Steige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren