Produkt: Download Jahreszahlen für Sammelordner
Download Jahreszahlen für Sammelordner
Gratis zum Download - Jahreszahlen für die Beschriftung der offiziellen Feuerwehr-Magazin und Rettungs-Magazin-Sammelordner!
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Seenotretter-Sammelschiffchen in der Redaktion des Feuerwehr-Magazins

Bremen – Zwischen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) und der Feuerwehr gibt es einige Parallelen. Beides sind Hilfsorganisationen, deren höchstes Ziel die Rettung von Menschenleben aus Notlagen ist. Allerdings gibt es einen gravierenden Unterschied: Die Seenotretter finanzieren sich ausschließlich durch Spenden. Deshalb haben wir in unserer Redaktion ein Sammelschiffchen der Seenotretter aufgestellt.

Seenotretter
In unserer Redaktion steht jetzt ein Sammelschiffchen der DGzRS. Foto: Michael Rüffer (Bild: michaelrueffer.de)

Seit dem Umzug unserer Redaktion an die Weser an der Bremer Schlachte im November 2015 sind die Seenotretter praktisch unsere Nachbarn. Wenige hundert Meter flussaufwärts am gegenüberliegenden Ufer liegt die Zentrale beziehungsweise die Seenotleitung MRCC Bremen der DGzRS. Von dort aus werden sämtliche Einsätze der 55 Stationen entlang deutschen Nord- und Ostseeküste disponiert. 

Anzeige

Insgesamt 40 Seenotrettungsboote (SRB) und 20 Seenotrettungskreuzer (SRK) zählen zur Flotte. 180 Hauptamtliche und 800 Ehrenamtliche sind rund um die Uhr in Bereitschaft, um Menschen aus Seenot zu retten. Ähnlich wie bei Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr ersetzt die DGzRS ihre SRB und SRK nach etwa 30 Jahren Dienstzeit. Am 19. Januar 2019 fand die jüngste Taufe auf der Messe Boot in Düsseldorf statt: SRB 73 trägt jetzt den Namen “Gerhard Elsner”. Es gehört zur 10,1-Meter-Klasse und wird im Olympiahafen in Kiel-Schilksee stationiert sein.

Seenotretter
Seenotrettungskreuzer “Anneliese Kramer” der 28-Meter-Klasse. Foto: Sven Buchenau

Um die Flotte instand zu halten und neue Einheiten in Dienst stellen zu können, sind im gesamten Bundesgebiet Sammelschiffchen (32-Zentimeter-Klasse) an öffentlichen Orten wie Gaststätten oder in Vereinen aufgestellt. Aus Überzeugung und um uns für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren zu bedanken, haben wir vor kurzem ein Sammelschiffchen in unserer Redaktion aufgestellt, das seitdem von uns und unseren Gästen fleißig befüllt wird. 

Weitere Informationen über die DGzRS gibt es hier: Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

[7810]

Produkt: Download Feuerwehrboote
Download Feuerwehrboote
Wir stellen Bootstypen der Feuerwehr und ihre Einsatzmöglichkeiten für die Gefahrenabwehr auf Gewässern vor. Plus ausführlichem Glossar mit Fachbegriffen.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Zufällig weiß ich, dass das Schiffchen dort schon über zwei Jahre steht ;-). Nachbarn haben halt immer was zu meckern – wie im echten Leben 😉

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Respekt! Nach vier Jahren Nachbarschaft endlich ein Sammelschiffchen für die DGzRS.
    An der Küste stehen sie in jedem kleinen Laden und nun auch in der Redaktion DER Feuerwehrzeitung Deutschlands.
    Wie geschrieben: Respekt

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren