Brandausbreitung: Flammen greifen von Wintergarten auf Wohnhaus über

Handewitt (SH) – Am Dienstagabend kam es in der Gemeinde Handewitt (Kreis Schleswig-Flensburg) bei einem Feuer an einem Wintergarten zu einer massiven Brandausbreitung. Die Flammen griffen auf den Dachstuhl eines benachbarten Einfamilienhauses über.

Kurz nach 20 Uhr bemerkten die Bewohner eines Einfamilienhauses im Ortsteil Jarplund, dass es in ihrem Wintergarten brannte. Sie wählten sofort den Notruf. Als die ersten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Jarplund und Weding eintrafen, stand der Anbau bereits in Vollbrand. Die Kameraden erkannten direkt die Gefahr der Brandausbreitung und forderten Verstärkung an. Daraufhin wurden auch die Feuerwehren Handewitt und Munkwolstrup alarmiert.

Die Einsatzkräfte bauten schnell einen Löschangriff auf und bekämpften den Brand. Doch aufgrund der starken Hitzestrahlung kam es zur Brandausbreitung. Zunächst erfassten die Flammen einen Schuppenanbau und schlugen von da auf das Dach des Wohnhauses auf dem Nachbargrundstück über. Wenige Augenblicke später brannte der Dachstuhl lichterloh.

“Die Bewohner beider betroffener Gebäude hatten sich zum Glück schon selbst ins Freie gerettet und erwarteten uns”, erklärte Einsatzleiter Frank Thiel gegenüber dem Nordpresse Mediendienst. Für die Brandbekämpfung kam auch eine Drehleiter der Berufsfeuerwehr Flensburg zum Einsatz. Mit mehreren Rohren im Innenangriff und Außenangriff gingen die Kräfte gegen die Flammen vor. Die enge Bebauung begünstigte nach Aussage der Feuerwehr nicht nur die Brandausbreitung, sondern erschwerte auch den Löschangriff.

Nach zirka 2,5 Stunden erfolgte die Rückmeldung “Feuer aus”. Bis in die Nacht dauerten die Nachlöscharbeiten der Feuerwehr an. Mittlerweile hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Für den Brandeinsatz…

…findet Ihr bei uns im Shop die Flexattack Schlauchtragekörbe plus Befüllvorrichtung.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: