Produkt: Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
eLearning: Dir werden wichtige Grundlagen und spezielle Tipps zum Fotografieren von Feuerwehrfahrzeugen vermittelt.

15 Unimog fürs Tessin

Wörth (RP) – 15 Tanklöschfahrzeuge auf Unimog U 20-Fahrgestell lieferten die Unternehmen Mercedes-Benz und Rosenbauer in den Schweizer Kanton Tessin. Drei Mann Besatzung, Kofferaufbau in Aluminiumbauweise, 1.600-Liter-Tank, Schnellangriffseinrichtung und Lichtmast gehören zu den wichtigsten Punkten der Ausstattung. Sie entsprechen den Normen DIN EN 1846, DIN 14/502-2 sowie den entsprechenden Schweizer Vorschriften.

15 Tanklöschfahrzeuge lieferten Rosenbauer und Mercedes-Benz an Feuerwehren im Tessin. Fahrgestell ist ein Unimog U 20. Foto: Mercedes-Benz

Der Aufbau besteht aus je drei Geräteräumen links und rechts, einem Heckgeräteraum sowie einem integrierten Tank. Vor und hinter der Hinterachse gibt es Auftrittsklappen, die Geräteräume selbst sind mit Rollläden und Barlockverschlüssen geschlossen. Als Feuerlöschkreiselpumpe baute Rosenbauer eine FPN 10-2000 ein (N25), die Nennförderleistung beträgt 2.000 l/min bei 10 bar. Im hinteren Traversenbereich befindet sich rechts und links je ein B-Druckabgang, im Heckgeräteraum sind zwei Füllstutzen für den Tank eingebaut. Jeweils in G5 und G6 besitzt das Fahrzeug je eine Schnellangriffshaspel mit 60 Meter ND-Textil-Schlauch, die um 45 und 90 Grad ausschwenkbar sind.

Anzeige

Ein pneumatischer Lichtmast mit vier LED-Scheinwerfern steht für die Ausleuchtung von Einsatzstellen zur Verfügung. Die Atemschutzgeräte lagern zusammen mit den Reserveflaschen auf Teleskopauszügen. Die vorderen beiden Rundumkennleuchten, die Heckblitzleuchten sowie die Frontblitzer sind in LED-Technik ausgeführt und werden durch eine Fiamm-Kompressorhorn-Anlage ergänzt. Die Gesamtmasse pro TLF beträgt 9.300 kg, die Fahrzeuge sind 5.410 Millimeter lang, 2.250 Millimeter breit sowie 2.700 Millimeter hoch. Die U 20 bieten eine Motorleistung von 130 kW/177 PS und haben einen Radstand von 2.700 Millimetern.

Produkt: Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
eLearning: Dir werden wichtige Grundlagen und spezielle Tipps zum Fotografieren von Feuerwehrfahrzeugen vermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.