Feuerwehrmann im Einsatz angegriffen

Meiningen (TH) – Ärger während eines Löscheinsatzes der Feuerwehr Meiningen (Kreis Schmalkalden-Meiningen). Die Feuerwehr war gerufen worden, um einen brennenden Holzzaun löschen. Wie “insüdthüringen.de” berichtet, stießen sie dabei auf Gegenwehr eines älteren Anwohners. Der Mann hatte bereits versucht, das Feuer mit einem Gartenschlauch zu löschen, als die ersten Kräfte eintrafen. Dem Zeitungsartikel zufolge beleidigte der Mann zunächst den Einsatzleiter und behinderte den Löscheinsatz. Als ihn ein Feuerwehrmann aufforderte, zur Seite zu gehen, soll er diesem mit einem Metallgegenstand auf den Kopf und anschließend mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Polizisten überwältigten den mutmaßlichen Täter.

Artikel: “Feuerwehrmann wird bei Einsatz in Meiningen attackiert” (insüdthüringen.de, 3. Juni 2015)

Ähnliche Artikel zum Thema:

Polizei. Symbolfoto Thomas Weege
Thomas Weege
Polizei. Symbolfoto Thomas Weege
Ein Kommentar zu “Feuerwehrmann im Einsatz angegriffen”
  1. Sagt mal was ist los mit unserer Welt,versteh es nicht.Mit was für einen Grund greift man Feuerwehrmänner an die einem zu Hilfe kommen. Da habe ich nur eine Erklärung,der Mann ist geistig sehr verwirrt,keine andere Erklärung fällt mir dazu nicht ein.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: