Festnahme: 19-Jähriger meldet nicht verschlossenes Feuerwehrfahrzeug

Hamburg – Kurioser Zwischenfall bei der Feuerwehr Hamburg: Wie das Hamburger Abendblatt berichtete, rief am Dienstag ein 19-Jähriger die Notrufnummer 112. Der Grund: Der junge Mann hatte nach eigenen Angaben ein nicht verschlossenes Feuerwehrfahrzeug vor dem Gelände der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) aufgefunden. Ein Beamter der Wehr erkannte den jungen Mann, da ein Foto von ihm in vielen Hamburger Feuerwachen hing. Der Mann hatte in der Vergangenheit höchstwahrscheinlich bereits an diversen Wachen Löschfahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände gestohlen. Als die Polizei vor Ort eintraf, kamen die Beamten zu der Erkenntnis, dass das Einsatzfahrzeug welches der Jugendliche aufgefunden hatte, zuvor verschlossen war. Zudem bemerkten die Polizisten, dass das Fahrzeug mit dem der 19-Jährige in der Nähe geparkt hatte, als gestohlen gemeldet war. Ermittlungen ergaben, dass der junge Mann in Verdacht steht, am 23. Februar in das Technikzentrum der Feuerwehr Hamburg eingebrochen zu sein. Entwendete Ausrüstungsgegenstände soll der Beschuldigte bereits verkauft haben. Der Richter erließ Haftbefehl gegen den Mann.

Ein 19-Jähriger meldete in Hamburg ein nicht verschlossenes Feuerwehrfahrzeug. Ermittlungen vor Ort ergaben dass der junge Mann bereits von der Polizei gesucht wird. Symbolfoto: Thomas Weege

Hier geht’s zum Originalbeitrag: Kindheitstrauma? “19-Jähriger will Feuerwehrauto stehlen” (Hamburger Abendblatt, 3. März 2017)

Ähnliche Artikel zum Thema:

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: