Produkt: Feuerwehr-Magazin Jahresabonnement Plus
Feuerwehr-Magazin Jahresabonnement Plus
Lies das Feuerwehr-Magazin in der Printversion und als digitale Ausgabe auf deinem Smartphone, Tablet und PC.
Explosion von 2016 bei der BASF

BASF-Prozess: Urteil wegen fahrlässiger Tötung verkündet

Ludwigshafen/Frankenthal (RP) – Am 17. Oktober 2016 waren bei einer Explosion auf dem Firmengelände des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen fünf Menschen ums Leben gekommen – darunter vier Werkfeuerwehrleute. Außerdem gab es 44 Verletzte. Am Dienstag hat das Landgericht Frankenthal das Urteil im Prozess um die Schuldfrage verkündet, berichtet der Südwestrundfunk (SWR). Angeklagt war ein 63-jähriger Mann, der am Tag des Unglücks bei Reparaturarbeiten eine falsch Gasleitung durchtrennt habe. Laut SWR sei er wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Brisant: Die BASF trage eine Mitverantwortung für die verheerende Explosion. Aus einem ähnlichen Vorfall 2011 sowie einer Großübung 2015 habe das Unternehmen keine Konsequenzen gezogen, berichtet der SWR.

Symbolfoto: Sven Buchenau

Weitere Artikel zum Unglück bei der BASF:

Produkt: Download Löschfahrzeug-Logistik
Download Löschfahrzeug-Logistik
Fahrzeug-Porträt: Geländegängiges LF-L der WF K+S Kali GmbH auf Scania mit Lentner-Aufbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.