Millionen-Schaden im Freizeitpark im Bayerischen Wald

Großbrand in der Western-Stadt Pullmann City

Eging am See (BY) – Am Sonntag gegen 6 Uhr entdeckten Mitarbeiter des Freizeitparks “Pullmann City” in Eging am See (Kreis Passau) Flammen an einem der Gebäude der Westernstadt. Vergeblich versuchten sie mit mehreren Feuerlöschern, den Brand zu löschen. Rasend schnell breiteten sich die Flammen aus. Ein Mitarbeiter wurde dabei leicht verletzt. 

Als die ersten Feuerwehrkräfte in der 1997 eröffneten Westernstadt im Bayerischen Wald eintrafen, standen bereits mehrere Gebäude in Vollbrand. Da sich Parkpersonal bereits um die rund 180 Übernachtungsgäste kümmerte, konnten sich die Feuerwehrleute auf die Brandbekämpfung konzentrieren.

Anzeige

Feuerwehrleute aus dem Landkreis Passau bekämpfen den Großbrand in der Western-Stadt Pullmann City. Foto: Zema Medien

Betroffen war vor allem der Bereich mit dem gastronomischen Angebot in der sogenannten Main Street. Stundenlang waren die Feuerwehren hier im Einsatz. Doch die Music Hall, das Steakhouse und ein Saloon waren nicht zu halten. Gegen Mittag war der Brand unter Kontrolle. Gäste kamen nicht zu Schaden.   

Brettspiel Vollalarm! - Feuer außer Kontrolle
Kooperatives Brettspiel für Feuerwehr-Fans Entstanden ist das Spiel in Kooperation mit dem Feuerwehr-Magazin.
20,00 €
AGB

Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Millionenschaden. Zur Brandursache liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei ermittelt.         

Der für den Sonntag geplante Familientag mit freiem Eintritt, Wild-West-, Zauber- und Lichter-Shows musste abgesagt werden. Der Parkbetreiber schätzt, dass die Reparaturarbeiten an den zerstörten Gebäuden bis mindestens März dauern werden. So lange bleibt die Western-Stadt geschlossen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert