Produkt: Download Hubrettungsfahrzeuge im Wintereinsatz
Download Hubrettungsfahrzeuge im Wintereinsatz
Worauf bei Hubrettungsfahrzeugen im Winter achten - diese Fachinformation gibt Tipps!
Leitersatzfertigung in 11 Schritten

Wenn Roboter Leitersätze schweißen

Karlsruhe (BW) – Bei keinem anderen Feuerwehrfahrzeug wird so viel von Hand gefertigt wie bei einer Drehleiter. Bisher zumindest. Denn bei Rosenbauer in Karlsruhe schweißen seit einigen Monaten Roboter die Leitersätze. Nur so bleibt die Produktion in einer Hochlohnregion möglich, nur so lassen sich die benötigten Stückzahlen fertigen, heißt es. Wir haben uns die Produktion einmal angeschaut.

Im Außenwerk in Karlsruhe werden Leitersätze inzwischen von Robotern geschweißt. Drei derartige Anlagen hat Rosenbauer beschafft. (Bild: Hegemann)

Als Rosenbauer die Firma Metz 1998 von einem Finanzinvestor übernahm, fertigte das Traditionsunternehmen in Karlsruhe knapp 50 Drehleitern pro Jahr. Inzwischen sind es fast 200 derartige Fahrzeuge in 12 Monaten. Um diese Kapazitäten überhaupt realisieren zu können, hat Rosenbauer im Karlsruher Industriegebiet Rheinhafen ein neues Außenwerk mit drei Roboter-Schweißanlagen errichtet.   

Anzeige

„Insgesamt haben wir 4,2 Millionen Euro in die robotergestützte Fertigung investiert“, erklärte Daniel Tomaschko, Technikvorstand (CTO) von Rosenbauer International. „Wir können hier selbst die komplexesten Leitersätze hochpräzise und parallel fertigen.“ Gegenüber der klassischen Leitersatzfertigung soll ein Produktivitätsvorteil von bis zu 40 Prozent erzielt werden.

„Durch die neue Produktionsweise werden aber keine Arbeitskräfte überflüssig“, betont Michael Kristeller, der Leiter des Kompetenzzentrums für Hubrettungsgeräte bei Rosenbauer, „wir begegnen damit vielmehr dem Arbeitskräftemangel bei uns in der Region.“ „Ohne solche Maßnahmen wäre eine Produktion in einer Hochlohnregion auch pers­pek­­tivisch nicht mehr denkbar“, unterstreicht Tomaschko. Insgesamt beschäftigt Rosenbauer in Karlsruhe rund 500 Mitarbeiter.

Halter und Aufnahmevorrichtungen werden nach wie vor von Hand in die Leiterteile eingeschweißt. (Bild: Hegemann)

Mit der Indienststellung der neuen Roboter-Schweißanlagen stellte der Hersteller auch das Produktionsverfahren um. Die Leitersätze werden jetzt in 11 Schritten gefertigt.

  1. Vorfertigung: Gelaserte Rohrprofile mit Endplatten und Rollenaufnahmen werden vorgefertigt.
  2. Vorheften: Je nach Ausführung werden die Leiterteile aus bis zu 194 Einzelteilen mit bis zu 610 Schweißpunkten zusammengeheftet.
  3. Vorbereitung: Das Leitergerippe wird für den Schweißprozess vorbereitet.
  4. Ausschweißen Leiterteile: Beweglich aufgehängte Roboter arbeiten alle Schweißpunkte vollautomatisch ab. Teile bis zu 13 Meter Länge können bearbeitet werden. In bis zu 6,5 Stunden können 70 Prozent der Schweißnähte angefertigt werden.
  5. Ausschweißen Korbarm: In maximal 1,5 Stunden werden hier die Korbarme geschweißt. Ebenfalls von einem Roboter.
  6. Fertigschweißen: Halter und Aufnahmen werden von Hand eingeschweißt. Qualitätskontrolle des Leitergerippes.
  7. Flammrichten: Mit Gasbrennern und Richtschnur wird das Leitergerippe parallel und gerade gerichtet. Die Leitervorspannung wird eingestellt. Dauer: bis zu 15 Stunden.
  8. Sandstrahlen: Die Leiterteile werden zirka 20 Minuten mit Stahlrundkorn bestrahlt.
  9. Verputzen: Von Hand werden Schweißspritzer entfernt, Schweißnähte eingeebnet und Schweißporen geschlossen.
  10. Kaltrichten: Die Obergurte und Führungen werden mit Hydraulik-Zylindern und Spannschrauben parallel und diagonal gerichtet.
  11. Voreinstellung: Die einzelnen Leiterteile werden zu einem Leitersatz zusammengeschoben und voreingestellt.

In der März-Ausgabe 2021 des Feuerwehr-Magazins stellen wir das neue Außenwerk von Rosenbauer auf einer Doppelseite vor. Weitere Themen im März: die Waldbrand-Krake, die neuen hydraulischen Rettungsgeräte von Lukas, Holmatro und Weber, die Flughafenfeuerwehr Karlsruhe7Baden-Baden und ihre ungewöhnlichen Aufgaben, die Deutsche, die in Paraguay eine FF gründete, das neue Feuerwehrhaus der FF Bodenheim-Nackenheim,…. Aktuell ist die Ausgabe noch im Handel erhältlich. Oder ihr bestellt es ganz bequem bei im Online-Shop des Feuerwehr-Magazins, klassisch als gedrucktes Exemplar (portofrei) oder zum sofortigen Download.   

Produkt: Download Der neue RT von Rosenbauer
Download Der neue RT von Rosenbauer
Löschfahrzeuug mit Elektroantrieb und neuartigem Fahrgestell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.