Waldbrandbekämpfung im Koffer

Menden (NW) – Für die schnelle Bekämpfung von Vegetationsbränden hat die Firma Bals Brandschutz einen speziellen Koffer entwickelt. Der „Waldbrandkoffer WBK“ enthält unter anderem Schlauchmaterial und Strahlrohre der Größe D. Verfügbar ist sowohl eine Version mit herkömmlichen Mehrzweckstrahlrohren als auch mit Hohlstrahlrohren. Außerdem plant Bals nach eigenen Angaben eine Version mit netzmittelerzeugenden Hohlstrahlrohren.

"Waldbrandkoffer WBK-2011 Typ 1" von Bals Brandschutz. Foto: Bals BrandschutzAlle benötigten Ausrüstungsgegenstände können beim Aufbau eines Löschangriffs von einer Einsatzkraft an den Einsatzort gebracht und aufgebaut werden. Benötigt wird außer dem Koffer nur eine entsprechende C-Schlauchleitung, welche beispielsweise mit Hilfe eines Schlauchtragekorbs verlegt werden kann.

Laut Bals beinhaltet der „Waldbrandkoffer“ nur Ausrüstungsteile führender Markenhersteller. Auch die Berücksichtigung von individuellen Kundenwünschen ist möglich. So liefert das Unternehmen aus dem Sauerland beispielsweise Koffergrößen, die zu dem jeweils vorhandenen Fahrzeug passen.

Weitere Informationen: www.brandschutzerziehung.de

Ein Kommentar zu “Waldbrandbekämpfung im Koffer”
  1. Guten Morgen,

    dieser Korb wurde aus unserer Idee übernommen, leider geht er an der zugrunde gelegten Taktik vorbei. Wir bieten den Korb mit den für diesen Zweck besser geeigneten Hohlstrahlrohren (da höhere Löschwirkung) und auch mit der entsprechenden Netzmittelbeimischung am Strahlrohr bzw. vor dem Verteiler bereits seit zwei Jahren an. Das System wurde von uns erstmals im Jahr 2008 bei der Wipfelfeuer Veranstaltung von @-Fire in Frankfurt am Main vorgestellt.

    [EDIT] Link wurde entfernt.

    MfG
    Michael Loch

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: