Schwerer Verkehrsunfall bei Zittau

Skoda fällt Apfelbaum

Olbersdorf (SN) – Schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 133 zwischen Zittau und Olbersdorf (Kreis Görlitz). Aus noch unbekannter Ursache kam am Mittwoch (26. Oktober) gegen 17.10 Uhr ein Skoda Fabia Kombi von der Straße ab und kollidierte mit einem Apfelbaum. Der Aufprall war so heftig, dass die Krone in etwa 2 Meter Höhe abbrach.  

Nach ersten Angaben der Polizei waren eine Frau und ein Mann in Richtung Olbersdorf unterwegs, als der Pkw kurz vor dem Abzweig Niederviebig nach rechts von der S133 abkam und frontal gegen den Baum stieß. Beide Insassen wurden dabei schwer verletzt. Ein Notarzt war vor Ort. Nach der Erstversorgung brachte der Rettungsdienst (DRK) beide Insassen mit zwei Rettungswagen in ein Krankenhaus. Zur Unglücksursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Anzeige

Ein Skoda “fällte” am Mittwoch an der S133 zwischen Olbersdorf und Zittau einen Apfelbaum. Die beiden Insassen des Pkw wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie stationär im Krankenhaus behandelt werden mussten. Foto: LausitzNews/Erik-Holm Langhof (Bild: LausitzNews.de/Erik-Holm Langhof)

Der rund 10 Meter hohe Apfelbaum brach in 2 Meter Höhe ab und stürzte neben dem Pkw auf die Fahrbahn. Hunderte Äpfel säumten die Unfallstelle. 

Feuerwehr Adventskalender
Lieferung: 3-5 Werktage Exklusiv bei uns: Der Feuerwehr-Magazin-Adventskalender Wer glaubt, Adventskalender seien nur für Kinder, der irrt.
3,95 €
AGB

Die Feuerwehren aus Zittau und Olbersdorf sperrten die Straße ab. Die Kräfte streuten ausgelaufene Betriebsmittel ab und nahmen sie auf. Anschließend wurde der gefällte Baum mit Motorsägen zerlegt. Die Entlastungsstraße war für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt. An dem Skoda Fabia entstand Totalschaden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.