Werkfeuerwehr wird aufgelöst

LF 10? Geschenkt!

Stadland (NI) – Die Werkfeuerwehr des Kernkraftwerks Unterweser (KKU) in der Gemeinde Stadtland (Kreis Wesermarsch) soll schrittweise heruntergefahren und aufgelöst werden. Hintergrund: Das KKU wird stillgelegt und rückgebaut. Wie NWZ online (Nordwest-Zeitung) berichtet, übergibt der Kernkraftwerk-Betreiber Preussen Elektra einen Großteil der WF-Ausrüstung als Spende an die Gemeinde Stadland – darunter auch ein 13 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug (LF) 10. Stimmt der Gemeinderat zu, soll die Ortsfeuerwehr Seefeld das Fahrzeug als Ersatz für ein 31 Jahre altes, fehleranfälliges LF 8 erhalten.

Die FF Stadland-Seefeld soll als Ersatz für ein 31 Jahre altes LF 8 kostenlos ein LF 10 der Werkfeuerwehr des Kernkraftwerks Unterweser erhalten. (Symbolfoto).

Hier geht’s zum Originalbeitrag: „Das Geschenk ist 13 Jahre alt, aber kaum benutzt“ (NWZ online, 12. Juni 2020)

Feuerwehr Schlauchpaket Tragesystem II
Vorteile des Schlauchpaket Tragesystem II komfortabler Gummigriff schnell fixiert und gelöst fünf Klettbänder zur Fixierung des Schlauches geeignet für alle handelsüblichen Feuerwehrschläuche Reflexstreifen für bessere Sichtbarkeit Praktischer Tragegurt zum Transport von Schlauchpaketen.
49,95 €
AGB

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Sinnvoll! Hauptsache, der Gemeinderat besitzt genug Weitblick, um dem zuzustimmen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert