Mindestens 500.000 Euro Schaden

Großbrand im Recyclingbetrieb

Berglen (BW) – Im Ortsteil Kottweil der Großgemeinde Berglen (Rems-Murr-Kreis) brach in der Nacht zu Freitag auf einer Deponie ein Brand aus. 85 Feuerwehrleute hatten das Feuer in einer Lagerhalle nach rund zwei Stunden gelöscht. Der Schaden soll nach ersten Schätzungen rund eine halbe Million Euro betragen.

Durch ein geöffnetes Hallentor löschen Feuerwehrleute brennenden Schrott in einer Lagerhalle der Deponie in Berglen-Kottweil. Foto: Beytekin

Anwohner entdeckten die Rauchentwicklung über dem Deponiegelände der AVB GmbH & Co. KG in Kottweil und setzten gegen 0.40 Uhr einen Notruf ab. Als die ersten Feuerwehrleute an dem Objekt eintrafen, brannte Recyclingmaterial in einer Lagerhalle. Als vorteilhaft erwies sich, dass durch die offenen Hallentore von verschiedenen Seiten von außen gelöscht werden konnte.

Anzeige

Feuerwehr Trinkflasche
Trinkflasche in verschiedenen Feuerwehr-Designs Unsere Trinkflasche kommt gleich in vier stylischen Designs.
10,00 €
AGB

Zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehr rückten auch Kräfte aus Winnenden, Schorndorf und Fellbach an. Insgesamt waren 85 Feuerwehrleute mit zwölf Fahrzeugen im Einsatz, darunter auch die Drehleiter aus Winnenden und der Gerätewagen Atemschutz aus Fellbach. Der Rettungsdienst war anfangs mit 24 Aktiven und acht Fahrzeugen vor Ort. Verletzte gab es aber nicht. 

Nach rund zwei Stunden war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten zogen sich aber bis in den Morgen hin. Dafür wurde das Brandgut mit Baggern und Radladern aus der Halle ins Freie befördert. Zur Brandursache liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Der Gesamtschaden soll bei rund 500.000 Euro liegen, heißt es aus Berglen. Die Halle stürzte nicht ein. In wieweit sie aber weitergenutzt werden kann, muss ein Gutachter klären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert