Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Feuerwehr Hamburg: Haspel eines Löschfahrzeugs in Flammen

Hamburg – In der Nacht zu Mittwoch haben Anrufer einen Flammenschein auf dem Hof der Hamburger FF Berliner Tor gemeldet. Kräfte der ebenfalls auf dem Gelände stationierten FF Billstedt-Horn entdeckten einen Brand am Heck eines Löschgruppenfahrzeugs (LF) 16/12.

Spuren des nächtlichen Brandes einer Schlauchhaspel am LF 16/12 der FF Berliner Tor in Hamburg.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen MAN 14.224 LA-LF mit Ziegler-Aufbau aus dem Jahr 2001. Das Feuer hatte Schläuche auf einer Haspel erfasst, die mit einer Plane bedeckt war.

Anzeige

Einsatzkräfte konnten die Flammen schnell löschen. Ob Brandstiftung die Ursache war, muss nun die Polizei ermitteln.

„Das Löschfahrzeug stand draußen, weil die Mitgliederzahl der FF Berliner Tor erfreulicherweise gestiegen ist und die Einheit daher ein drittes Einsatzmittel erhalten hat“, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr Hamburg gegenüber dem Feuerwehr-Magazin. „Dafür fehlt zurzeit allerdings noch ein überdachter Stellplatz.“

Ausbildungsfolien Brandbekämpfung mit Wasser und Schaum
Brandbekämpfung mit Schaum und Wasser: Anwendung Die Ausbildungsfolien Brandbekämpfung mit Schaum und Wasser von Ecomed klären praxisnah die Frage, was in welchen Fällen anzuwenden ist.
59,99 €
AGB

Kommentar zu diesem Artikel

  1. “Ob Brandstiftung die Ursache war, muss nun die Polizei ermitteln.”
    Könnte ja auch spontane Selbstentzündung der Abdeckplane von der Schlauchhaspel gewesen sein…..das soll es ja öfters geben… *Ironie aus*

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert