Hallenbrand nach Explosion

Einsatz im Scherbenmeer

Hörsching (Österreich) – Während in einer Abfallentsorgungsfirma in Hörsching (Oberösterreich) gearbeitet wird, kommt es am 10. Oktober 2019 zu einer Explosion. Neun Mitarbeiter werden teils schwer verletzt. Für insgesamt rund 350 Kräfte aus 19 Feuerwehren wird der folgende Brandeinsatz zur Materialschlacht.

Einsatzbericht
Feuerwehrleute beseitigen nach der Explosion das Scherbenmeer an der Einsatzstelle. Foto: Hermann Kollinger

Um 8.16 Uhr erreicht die Landeswarnzentrale die erste Rückmeldung des Rettungsdienstes über die Lage vor Ort. “Die Halle ist nicht eingestürzt, jedoch liegt rundherum ein Scherbenmeer”, informiert das ÖRK den Disponenten. “Offensichtlich sind alle Scheiben des Gebäudes geborsten. Einige Fensterrahmen wurden durch die Wucht der Explosion gleich mit aus der Verankerung gerissen. Unter den 23 Mitarbeitern gibt es mehrere Verletzte.

Anzeige

“Erste Rettungs- und Evakuierungsmaßnahmen übernahm eine Brandschutzgruppe der Firma”, sagt Einsatzleiter Andreas Platzer, Kommandant der Feuerwehr Hörsching. Verletzte und Evakuierte werden auf das gegenüberliegende Flughafengelände gebracht und dort versorgt. Tatsächlich werden drei Personen schwer und sechs leicht verletzt. Ein 44-Jähriger wird mit schweren Brandverletzungen von der Besatzung des Rettungshubschraubers (RTH) “Martin 3” nach München und ein 46-Jähriger von den Kollegen des “Christophorus 10” ins Allgemeine Krankenhaus Wien geflogen.

Den sechsseitigen Einsatzbericht könnt Ihr im Feuerwehr-Magazin 2/2020 lesen

Feuerwehr Schlauchpaket Tragesystem II
Vorteile des Schlauchpaket Tragesystem II komfortabler Gummigriff schnell fixiert und gelöst fünf Klettbänder zur Fixierung des Schlauches geeignet für alle handelsüblichen Feuerwehrschläuche Reflexstreifen für bessere Sichtbarkeit Praktischer Tragegurt zum Transport von Schlauchpaketen.
47,00 €
AGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.