Produkt: Download Feuerwehrboote
Download Feuerwehrboote
Wir stellen Bootstypen der Feuerwehr und ihre Einsatzmöglichkeiten für die Gefahrenabwehr auf Gewässern vor. Plus ausführlichem Glossar mit Fachbegriffen.
Motor trotz Sicherung geklaut

Diebe suchen Feuerwehr heim – schon wieder

Vilshofen an der Donau (BY) – Schon wieder ist die Feuerwehr Sandbach (Stadt Vilshofen an der Donau, Kreis Passau) Opfer eines Diebstahls geworden. Unbekannte entwendeten den Außenbordmotor des wehreigenen Rettungsbootes (RTB) an einem Fähranleger. Nicht zum ersten Mal.

Vor ziemlich genau fünf Jahren hatten zuletzt Diebe versucht, den rund 5.500 Euro teuren Honda-Motor zu klauen. Und waren gescheitert. Denn die Feuerwehr hatte den Motor mit angeschweißten Gewindestangen, Kette und Schloss gesichert. Aus gutem Grund – schon einmal war über Nacht der Antrieb des RTB 2 verschwunden.

Anzeige

Dieses Mal sollte auch das nichts nützen. In der Nacht zu Dienstag rückten Täter offenbar mit einer Flex an und hebelten brachial die Sicherung aus. Es verschwand nicht nur der Motor der Feuerwehr – den der Verein aus eigenen Mitteln beschafft hatte – sondern gleich ein weiterer Antrieb eines daneben liegenden Fährbootes (ebenfalls der Marke Honda). Schaden: rund 3.000 Euro. Vermutlich haben die Täter einen Transporter eingesetzt, die Bundesstraße 8 befindet sich neben dem Anleger. 

Turnbeutel Jugendfeuerwehr Rucksack
Hochwertiger Turnbeutel in einzigartigem Jugendfeuerwehr-Look Beim Sport, auf dem Weg zur nächsten Übung oder als trendige Tasche auf Ausflügen – mit diesem Turnbeutel-Rucksack im Look des Jugendfeuerwehr-Übungsanzuges bist Du garantiert ein Hingucker.
9,99 €
AGB

Diebstähle der wertvollen Außenbordmotoren von Booten sind keine Seltenheit und machen auch vor der Feuerwehr nicht halt. Ein ähnlicher Vorfall – wenngleich aus vermutlich anderen Motiven – hatte sich Ende April in Düsseldorf ereignet. Dort war gleich ein ganzes Rettungsboot gestohlen und dabei beschädigt worden.

PDF-Download: Download Einbruchschutz - So sichern Sie Ihr Feuerwehrhaus

Wie kann ein Feuerwehrhaus besser gegen Einbrecher geschützt werden?

1,50 €
AGB
Vom Boot der Feuerwehr Sandbach und einem daneben liegenden Boot stahlen Unbekannte die Außenbordmotoren. (Bild: zema-medien.de)
Produkt: Video Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
Video Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
eLearning: Dir werden wichtige Grundlagen und spezielle Tipps zum Fotografieren von Feuerwehrfahrzeugen vermittelt.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Zeitersparnis, wenn das Boot schon im Wasser liegt kann man gleich los fahren und muss es nicht erst slippen oder kranen. Machen eigentlich alle größere Wehren mit Boot so.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Warum fährt man die wertvollen Bote nicht mit einem Trailer warum muß man so etwas entwenden was einem nicht gehört Helge Meyer-Stüve ich finde das eine Bodenlose Frechheit den sollen die Hände ab fallen

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Ziemlich einfach: Weil RTB im Wasser nunmal schneller verfügbar sind. Ich war 25 Jahre bei der DLRG WI-Biebrich aktiv. Unsere Boote waren “nur” mit Knoten gesichert. Der Respekt vor Einsatzmaterial fehlt immer mehr…..

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Warum fährt fährt man die wertvollen Boote nicht mit einem Trailer???
    Wir leben nun mal in einer schwierigen Zeit.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu Helge Meyer-Stüve Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.