Großbrand zerstört Sägewerk

Ofterdingen (BW) – Über 150 Feuerwehrleute bekämpften in Ofterdingen (Kreis Tübingen) in der Nacht zum Freitag einen Großbrand in einem Sägewerk. Das Gebäude brannte fast vollständig nieder. Es entstand ein Schaden von rund fünf Millionen Euro.

Kampf gegen die Flammen. Foto: NonstopNewsKurz vor Mitternacht brach in dem Sägewerk aus bislang unbekannter Ursache das Feuer aus. Zahlreiche Notrufe gingen bei der Feuerwehr ein, Flammen und Rauchentwicklung waren kilometerweit zu sehen. Als die Freiwillige Feuerwehr Ofterdingen kurz darauf an der Einsatzstelle eintraf, brannte das Porduktionsgebäude in voller Ausdehnung. Umgehend forderten die Ofterdinger Verstärkung an.

Zum Einsatz kamen daraufhin die Wehren aus Mössingen, Nehren, Dußlingen und aus dem 16 Kilometer entfernten Tübingen. Die Feuerwehren bekämpften den Großbrand mit einem massiven Löschangriff. So konnten die Kräfte zumindest nebenliegende Holzlager vor dem Flammen schützen. Nach Abschluss der Löscharbeiten nahm die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache auf. (Foto: nonstopnews.de)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: