Bagger muss Scheune einreißen

Feuer in Scheune vernichtet 150 Rundballen

Philippsthal (HE) – Es war der letzte Kirmesabend in der Gemeinde von Philippsthal, als gegen 21.50 Uhr die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Marktgemeinde und die Feuerwehr aus dem benachbarten Vacha (Thüringen) zu einem Vollbrand einer Scheune alarmiert wurden. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die erst vor wenigen Tagen bis zum Dach mit Rundballen gefüllte Scheune bereits im Vollbrand.

Zwei Feuerwehrleute löschen mit einem Wasserwerfer eine in Vollbrand stehende Scheune in Philippsthal. (Bild: TVNews-Hessen/Yuliya Krannich)

Trotz eines massiven Einsatzes von mehreren Rohren und einem Wasserwerfer der Feuerwehr Vacha konnten die zirka 80 Feuerwehrleute nicht verhindern, dass die Scheune völlig ausbrannte und der gesamte Inhalt ein Raub der Flammen wurde. Da für die Löscharbeiten aufgrund von Wartungsarbeiten nur ein Hochbehälter mit Wasser zur Verfügung stand, musste aus der neben dem Brandobjekt vorbeiführende Werra Wasser entnommen werden.

Anzeige

Schaufelpatsche
Schaufelpatsche für den Waldbrandeinsatz Mit der Schaufelpatsche wird aus einer handelsüblichen Schaufel eine vollwertige Waldbrandpatsche.
35,00 €
AGB

Aufgrund der starken Rauchentwicklung veranlasste der Bürgermeister von Philippsthal, Timo Heusner, eine Rundfunkwarnmeldung, damit die Bürgerinnen und Bürger die Fenster trotz der lauen Nacht geschlossen halten. Um zum Ablöschen besser an die Rundballen kommen zu können, mussten Wände der völlig ausgebrannten Scheune mit schwerem Gerät eingerissen werden. Von einem Radbagger konnten danach die Rundballen auf einem Feld geöffnet, verteilt und von den Einsatzkräften besser abgelöscht werden.

Wie der Einsatzleiter mitteilte, werden die Löscharbeiten vermutlich noch mehrere Tage andauern. Die Bundesstraße 62 musste im Bereich der Einsatzstelle für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Der Besitzer der Scheune gab den Sachschaden mit zirka 100.000 Euro an. Über die Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.