Chlorgasalarm im Schwimmbad

Bonn (NW) – Austretendes Chlorgas in einem Schwimmbad hat am Sonntagabend in Bonn rund 77 Kräfte von Berufsfeuerwehr und aus mehreren freiwilligen Feuerwehren in Atem gehalten. Durch eine Leckage war der Stoff in einem Lagerraum ausgetreten. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nach Angaben der Feuerwehr nicht.

Gegen 19.19 Uhr hatte die automatische Chlorgas-Alarmierungsanlage ausgelöst. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich keine Badegäste in der Anlage auf. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war im Außenbereich kein Chlorgas feststellbar. Nachdem die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt worden war, ging ein Trupp unter Chemikalien-Schutzanzug (CSA) vor. Die Kräfte führten eine Messung durch und lokalisierten die Leckage. Anschließend konnte die Austrittsstelle abgedichtet werden. Eine stationäre Sprühwasseranlage schlug unterdessen das Chlorgas nieder. Weitere Trupps mit leichten Schutzanzügen standen an einem Dekontaminationsplatz bereit, um den CSA-Trupp nach seinem Einsatz zu reinigen.

Chlorgas tritt im Römerbad in Bonn aus. Ein CSA-Trupp geht vor. Foto: Feuerwehr Bonn
Chlorgas tritt im Römerbad in Bonn aus. Ein CSA-Trupp geht vor. Foto: Feuerwehr Bonn
2 Kommentare zu “Chlorgasalarm im Schwimmbad”
  1. Das Römerbad in Bonn ist ein sehr beliebtes Schwimmbad, es gibt dort auch ein Wellenbecken!

    Un dauf die Bonner Feuerwehr lasse ich nichts kommen,sie wird in diesem Jahr 150 Jahre alt!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: