Feuerwehr im Einsatz: Zwei Einsatzkräfte bei Großbrand verletzt

Taching (BY) – Am frühen Samstagmorgen zerstörte ein Großbrand einen Bauernhof in Taching (Kreis Traunstein). 250 Feuerwehrmänner bekämpften die Flammen. Durch das Feuer entstand ein Schaden von etwa 750.000 Euro.

Anwohner bemerkten das Feuer. Gegen 4.15 Uhr ging der erste Notruf bei der Leitstelle in Traunstein ein. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr erkannten bereits auf der Anfahrt hellen Feuerschein am Einsatzort. Beim Eintreffen stand ein Gebäuteil eines landwirtschaftlichen Anwesens bereits in Vollbrand. Die Bewohner hatten sich bereits ins Freie gerettet.

Ähnliche Artikel zu dem Thema:

Umgehend baute die Feuerwehr eine Riegelstellung zum Schutz des Wohnhauses auf. So konnten die Einsatzkräfte eine Brandausbreitung dahingehend verhindern. Die Brandbekämpfung leisteten die Kräfte über einen massiven Außenangriff. Während der Löschmaßnahmen verletzten sich zwei Feuerwehrmänner. Ein Feuerwehrmann wurde zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Einsatz unter Atemschutz

Das neue Feuerwehr-Magazin-Sonderheft Einsatz unter Atemschutz erscheint im Juni 2017. Ihr könnt das Ausbildungsheft jetzt bereits vorbestellen und 20 Prozent sparen.

>>Hier vorbestellen

Bis zum Samstagmittag dauerte Brandbekämpfung. Im Einsatz waren Feuerwehren aus Taching, Waging, Palling, Ninharting, Törring, Traunstein, Tengling, Tettenhausen, Gaden, Otting und Lampolding  sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung. Außerdem war das Bayerische Rote Kreuz mit einem Großaufgebot vor Ort.

www.ispr.eu
Brandbekämpfung bei einem Großfeuer in Taching. Foto: fib/FDL
Ein Kommentar zu “Feuerwehr im Einsatz: Zwei Einsatzkräfte bei Großbrand verletzt”
  1. Schreibfehler:
    “Anwohner bemerkten das Feuerwehr. Gegen 4:15 Uhr…”

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: