Denkanstoß zu Toleranz und Mitbestimmung

Demokratie-Preis geht an Jugendfeuerwehr

Steinlah (NI) – Die Jugendfeuerwehr (JF) Gemeinde Haverlah (Kreis Wolfenbüttel) erhält für ihr Projekt „SpotOn Steinlah – Orte der Demokratie“ eine Auszeichnung. Damit ist sie unter 77 Preisträgern die einzige ausgezeichnete Jugendfeuerwehr des jährlich vom Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) ausgelobten Preises. Die offizielle Verleihung findet per Livestream am 24. März ab 15.30 Uhr auf den Sozialen Kanälen des BfDT statt.

Das Feuerwehrhaus in Steinlah ist der erste Ort, der auf der Route für das ausgezeichnete Projekt „SpotOn Steinlah“ liegt. Foto: Jugendfeuerwehr Gemeinde Haverlah

Bei „SpotOn Steinlah“ können mittels einer digitalen Schnitzeljagd Orte der Demokratie und Mitbestimmung im Ortsteil Steinlah der Gemeinde Haverlah erkundet werden. Dazu besuchen Nutzer nach Download der benötigten App die identifizierten Orte, informieren sich dort und steuern Beiträge bei. Aufgabenstellungen sind dabei unter anderem Quiz- und Schätzfragen zu beantworten oder die Meinung zu einem bestimmten Thema mitzuteilen. Die App vergibt anhand der Quizfragen Punkte. So soll laut den Verantwortlichen ein Demokratie- und Mitbestimmungswettstreit entstehen.

Anzeige

feuerw

Pax Roller-Daypack
PAX Roller Daypack – viel Platz auf kleinem Raum Der PAX Daypack bietet Dir einen regendichten Rollverschluss, ein von außen zugängliches gepolstertes Laptopfach, zwei Seitentaschen für Schlüssel, Papiere und Trinkflasche.
96,39 €
AGB

Von den Jugendlichen wurden alle innerhalb der 800-Einwohner-Gemeinde Steinlah liegenden Orte eigenständig recherchiert und mit Hinweisschildern versehen. Ausgewählt haben sie dafür ausschließlich solche, die eine Verbindung zu Demokratie und Mitbestimmung besitzen. Auf der seit August 2020 zugänglichen Route liegen neben dem Feuerwehrhaus Steinlah der von der Gemeinde geförderte Jugendraum, das für Versammlung und Mitbestimmung stehende „Haus des Dorfes“ oder die Walbaumstraße – benannt nach dem gebürtigen Steinlaher Justus Erich Walbaum, Typograf und Erfinder der Walbaumlettern. Deren digitale Variante findet auch heute noch bei Tageszeitungen Verwendung.

„Uns war es wichtig, solche demokratisch relevanten Querverweise herauszuarbeiten. Das ‚Haus des Dorfes‘ war und ist ein wichtiger Platz, wenn man sich im Ortsteil engagieren möchte. Bei der Walbaumstraße wollten wir dann den Bogen von den in Steinlah erdachten Lettern zur Informationsbeschaffung und letztendlich auch zur politischen Partizipation schlagen. Wer liest, weiß Bescheid und hat eine fundierte Grundlage zum Mitentscheiden. Auf ihrem Weg durch diese ‚Schnitzeljagd‘ durch Steinlah sollen die Teilnehmenden angeregt werden, über die Rolle der Medien in einer Demokratie zu diskutieren“, sagt Marcel Kamphenkel, Jugendfeuerwehrwart der Gemeinde Haverlah.

Zahlreiche Spots wurden in der 800-Einwohner-Gemeinde Steinlah von der JF ausgemacht. Anhand der auf den Tafeln aufgedruckten QR-Codes können auf der Route Orte der Demokratie und Mitbestimmung besucht und Informationen dazu eingeholt werden. Foto: Jugendfeuerwehr Gemeinde Haverlah

„SpotOn Steinlah“ wird als eines von insgesamt bundesweit 77 vorbildhaften Projekten im Rahmen des Wettbewerbs „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2021“ ausgezeichnet (Gesamtübersicht auf der BfDT-Webseite). Dafür erhalten die Verantwortlichen um die JF Haverlah ein Preisgeld von 2.000 Euro. Unterstützt wurde das Projekt von der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen, Demokratie Leben – Viel[falt]Toleranz – Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wolfenbüttel, dem Landkreis Wolfenbüttel, der Samtgemeinde Baddeckenstedt, der Gemeinde Haverlah und der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr e. V.

Auf der Facebook-Seite oder dem YouTube-Kanal des BfDT können Interessierte am 24. März 2022 ab 15.30 Uhr der Preisverleihung online live beiwohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.