Drei Verletzte, 115.000 Euro Schaden

Bus stürzt 8 Meter auf Parkplatz und rammt Discounter

Herrenberg (BW) – Bei einem Wendemanöver kommt es am Freitagnachmittag zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall. Ein Bus kollidierte in Herrenberg, Kreis Böblingen, mit einem VW-Wohnmobil, als er über die westliche Ausfahrt die parallel zur Kalkofenstraße befindliche Haltestelle anfuhr. Als Folge des Aufpralls durchbrach der bis auf den Fahrer leere Bus einen Zaun, fiel 8 Meter tief auf einen Parkplatz und prallte dort gegen Wand und Fenster eines Supermarkt-Aufenthaltsraums.

Die 16.16 Uhr alarmierten Abteilungen Herrenberg, Gülstein sowie Haslach der Feuerwehr Herrenberg leiteten Maßnahmen zur Personenrettung ein und unterstützten den Rettungsdienst. Darüber hinaus stützen die Kameraden den Bus ab und sperrten den Unfallbereich.

Anzeige

Der 72-jährige Busfahrer verletzte sich schwer. Ein alarmierter Rettungshubschrauber transportierte ihn in eine Klinik, wo er operiert wurde. Mittlerweile gehe es im wieder den Umständen entsprechend gut, wie der Schwarzwälder Bote berichtet. Nur leicht verletzt wurden der 68 Jahre alte Fahrer des Wohnmobils und eine Supermarkt-Mitarbeiterin, die von umherfliegenden Scherben einer geborstenen Scheibe getroffen wurde. Betonteile, die sich durch die Wucht des Aufpralls lösten, trafen außerdem einen parkenden Wagen.

Drei Verletzte fordert ein 8 Meter tiefer Sturz eines Busses nach einem verunglückten Wendemanöver. Foto: 7aktuell.de

Bis in den späten Freitagabend dauerte die Bergung der Fahrzeuge, an der auch zwei Kranfahrzeuge beteiligt waren. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart zog einen Sachverständigen hinzu, um den Unfallhergang genau zu bestimmen.

Vor Ort befanden sich 53 Einsatzkräften der Feuerwehr Herrenberg, darunter die Abteilung Herrenberg mit ELW 1, TLF 4000, HLF 10, HLF 20, RW 2, DLK 23/12. Außerdem alarmiert waren die Abteilung Gülstein mit LF-KatS, HLF 20, die Abteilung Haslach mit LF 10 sowie die Führungsgruppe mit zwei KDOW, ein Rettungshubschrauber, der Rettungsdienst, der Kreisbrandmeister, Fachberater Bau und die Polizei Ludwigsburg.

Ausbildungsfolien Hilfeleistungseinsatz bei LKW- und Busunfällen
Ausbildungsfolien Hilfeleistungseinsatz bei LKW + Busunfällen Hilfeleistungseinsätze bei LKW- und Busunfällen erfordern von den Einsatzkräften eine besonders schonende und trotzdem schnelle Rettung eingeklemmter Personen.
59,99 €
AGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.