Produkt: Video Großtierrettung - Strategien, Verfahren, Werkzeuge
Video Großtierrettung - Strategien, Verfahren, Werkzeuge
Den Teilnehmern werden Grundkenntnisse über die Spezialtechnik zur schonenden und sicheren Großtierrettung vermittelt.
Mehrere Stunden eingeklemmt

Betonplatte stürzt auf Bauarbeiter

Bonn (NW) – Auf einer Abbruch-Baustelle in Bonn wurden heute Vormittag zwei Bauarbeiter von einer tonnenschweren Betonplatte verschüttet. Die Feuerwehr brauchte Stunden, um die Männer zu retten und griff dabei auch auf Baugeräte zurück.

BF, FF und Rettungsdienst waren im Einsatz. Zudem war ein Baufachberater des Technischen Hilfswerks, ein Vertreter einer Kranfirma sowie ein Unfallchirurg vor Ort. Foto: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn

Die zwei Arbeiter befanden sich gerade im Kellergeschoss, als sich die Betonplatte bei Abbrucharbeiten löste und auf die Männer stürzte. Einer von ihnen wurde an den oberen Extremitäten getroffen, dem anderen Mann wurden die Beine eingeklemmt. 

Anzeige

Der erste Bauarbeiter konnte von den alarmierten Rettungskräften nach gut 2 Stunden befreit werden. Die Rettung des zweiten Mannes nahm mehr Zeit in Anspruch, da die schwere Betonplatte direkt auf seinen Beinen lag.

Notfall Schokolade
Notfallschokolade: Ideal als kleines Geschenk oder Mitbringsel Die ideale Sofortmaßname, egal bei welchem Problem: Stressiger Einsatz, Prüfungsangst, Alltagsfrust oder miese Laune.
4,95 €
AGB

Mit Hilfe von Hebekissen und einem Hydraulikbagger gingen die Kräfte vor, um die Platte anzuheben. Dies gelang ihnen schießlich am Nachmittag. Der Patient kam anschließend schwerverletzt ins Krankenhaus. Rund 60 Einsatzkräfte waren an der umfangreichen Rettung beteiligt.

Produkt: Download Berufsfeuerwehr Linz
Download Berufsfeuerwehr Linz
Flexibel durch die Stahlstadt: Mit 30 verschiedenen Fahrzeugtypen unterwegs.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Es beweist sich immer wieder eine saubere Ablaufplanung und ein umfassender Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan sind Vorraussetzungen Arbeiten sicher durchzuführen!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.