Wasser, AFFF-Schaummittel, Löschpulver und Kohlendioxid

PTLF 4000 der Berufsfeuerwehr Mannheim

Mannheim (BW) – Die BF Mannheim konnte das älteste Fahrzeug im Fuhrpark, ein TroLF 1500 von Total auf Mercedes 1017 AF aus dem Jahr 1979, ersetzen. Beschafft wurde ein PTLF 4000 nach DIN 14530 Teil 21. Aufgebaut wurde es von Schlingmann auf einem MAN TGM 18.340 mit permanentem Allradantriebes und Geländeuntersetzung. Maße: 7.950 mm Länge, 2.500 mm Breite und 3.400 mm Höhe. Das Sonderlöschfahrzeug verfügt über einen Wassertank von 4.000 l Fassungsvermögen. Im Schaummitteltank werden 500 l AFFF-Schaummittel mitgeführt. Die Pumpenleistung der Schlingmann S4000 liegt bei 4.000 l/min bei 10 bar. Um hierfür genügend Wasser einspeisen zu können, ist der Pumpeneingang in Storz F ausgeführt.

Die BF Mannheim ersetzte ihr TroLF mit diesem PTLF von Schlingmann auf einem MAN TGM 18.340 4×4. Es hat eine 250.kg-Pulverlöschanlage an Bord. Foto: Wolf

Mit sechs B-Abgängen kann das Fahrzeug als Ergänzung für das Wasserfördersystem oder das Feuerlöschboot ideal eingesetzt werden. Der auf dem Dach vorhandene Wasser-Schaum-Werfer liefert bis zu 3.000 l/min. Ein vorgesetztes Schaumrohr mit Deflektor ist seitlich wegschwenkbar. Über die mechanische Druckzumischanlage kann Schaummittel von 0,1 bis 10 % zugemischt werden.

Als Sonderlöschmittel werden drei fahrbare CO2-Feuerlöscher mit jeweils 30 Kilogramm Löschmittel mitgeführt. Diese können über eine verschiebbare Rampe entnommen werden. Ebenso wurden vier Metallbrandfeuerlöscher mit jeweils 12 Kilogramm Löschpulver verlastet. Eine eingebaute Pulverlöschanlage mit 500 Kilogramm BC-Löschpulver rundet die Beladung ab.

Um bei Brandeinsätzen in Wald und Wiesengebieten schneller und beweglicher arbeiten zu können, wurde eine Waldbrandausrüstung beschafft. Sie besteht aus Verteiler, Strahlrohren und D-Schlauchmaterial. Der Lichtmast ist mit vier Xenon-Scheinwerfern, die über die Lichtmaschine betrieben werden, bestückt. Das ältere TLF 5000 der BF Mannheim wird von Schlingmann ebenfalls zu einem PTLF 4000 umgebaut. Somit stehen zwei taktisch gleichwertige Fahrzeuge im Stadtgebiet zur Verfügung.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hallo FW-Magazin,
    Im ersten Absatz ist die Rede von einer Geländeuntersetzung.
    Technisch betrachtet ist eine Untersetzung nicht möglich! Was Sie hier wahrscheinlich meinen, ist eine Übersetzung <1.
    Viele Grüße

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Hallo Mr. XY,
    umgangssprachlich korrekt und jeder weiss was gemeint ist.
    😉
    Klugscheissen für Anfänger 😛
    Viele Grüsse

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: