Produkt: Download Die IFA-Story
Download Die IFA-Story
Alle Typen, alle Fahrgestelle - die Fahrzeugtechnik der Feuerwehren in der DDR - teils bis heute im Einsatz - wird hier umfassend vorgestellt.
MAN TGM 13.290 4x4/WISS

Neues LF 10 für die FF Scheuen

Celle-Scheuen (NI) – Die FF Scheuen, eine Ortsfeuerwehr der FF Celle (Kreisstadt des Landkreises Celle), beschaffte von WISS ein Löschgruppenfahrzeug (LF) 10 auf einem MAN TGM 13.290 mit einem Radstand von 4.250 Millimetern. Sie war damit der erste Kunde, der ein Fahrzeug mit dem neuen WISSTEC-Aufbau in Dienst nehmen konnte.

Von WISS stammt das neue LF 10 der FF Scheuen auf einem MAN TGM 13.290. es ist das erste Kundenfahrzeug mit einem WISSTEC-Aufbau. (Bild: Preuschoff)

Die zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs liegt bei 16.000 Kilogramm (aufgelastet). Angetrieben wird es von einem 290 PS starken Euro 5-Dieselmotor. 1.600 Liter Löschwasser führt die Feuerwehr in ihrem LF 10 mit. Gefördert wird das Löschwasser über eine FPN 10-2000 von Ruberg aus Bronze. Auf dem Dach befindet sich ein Teklite Light Robot-Lichtmast mit zwei LED-Strahlern. Zur Ausstattung gehören weiterhin ein Stromerzeuger Eisemann Cube in G2, eine PFPN 10-1500 auf einem pneumatischen Lift in G1, Rückfahrkamera und Verkehrswarneinrichtung am Heck sowie einen beleuchteten Schriftzug an beiden Aufbaukanten.

Anzeige

Eine Warnbeklebung, blaue Kennleuchten sowie eine Warnanlage sichern das Fahrzeug von hinten gegen den Verkehr ab. Die Aufstiegsleiter klappt schräg nach unten ab. (Bild: Preuschoff)

Die Saugschläuche lagern unterhalb der vierteiligen Steckleiter auf dem Dach. Zudem ist hier noch ein Dachkasten verbaut. Zwei Sitze in der Mannschaftskabine sind als Atemschutzplätze vorgesehen, zwei weitere lagern zusammen mit zwei Reserveflaschen auf einem Karussell im Aufbau. Das LF 10 ergänzt bei der FF Scheuen den Fuhrpark aus Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) auf Mercedes Vito 115 CDI sowie Tanklöschfahrzeug (TLF) 16/24-Tr auf Mercedes Atego 1025 AFE.

Neue Aufbaulinie von WISS

Herbolzheim (BW) – Im Februar nahm die Firma WISS an ihrem Standort in Herbolzheim (Kreis Emmendingen) eine Erweiterung für die Produktionshalle in Betrieb. Zugleich stellte das Unternehmen seine neue Aufbaulinie mit dem Namen WISSTEC vor.

Eine neue Aufbauserie präsentierte WISS für seine Löschfahrzeuge. Hier eins der drei Vorführfahrzeuge der Firma: Scania P320 mit Crew Cab sowie dem neuen WISSTEC-Aufbau als HLF 20. (Bild: Olaf Preuschoff)

Optisch zeichnet sich die neue Baureihe durch klar strukturierte, kantige Flächen an den Bordwandklappen sowie den pneumatischen Trittstufen aus. Bei MAN und Mercedes reichen diese bis an die Türen der Integralkabine. Beim Scania ist dies durch die Crew Cab und die darunter verbauten Motorkomponenten nicht möglich. Bei geöffneten Geräteräumen und Mannschaftsraumtüren bilden die Klappen eine durchgehende Lauffläche. Jede einzelne Klappe oder Stufe ist dabei mit bis zu 450 Kilogramm belastbar.

Im Februar wurde die neue Halle der WISS Feuerwehrfahrzeuge Deutschland in Herbolzheim fertiggestellt. Im neuen Hallenteil werden an acht Stationen Fahrzeuge montiert. Hier stehen zum Beispiel Löschgruppenfahrzeuge für die FF Karlsruhe. (Bild: Olaf Preuschoff)

Oberhalb der Rollläden sind nicht nur ein neuer Tropfschutz sowie die LED-Leuchten der Umfeldbeleuchtung angebracht. Den Abschluss zum Dach bildet eine Blende. Hier kann zum Beispiel der Name der Feuerwehr ins Aluminium gelasert werden. Sie werden mit einer weißen Kunststoffplatte hinterlegt und bei Dunkelheit durch LED beleuchtet.

PAX Office Buddy
+++PREISALARM+++ Sichere Dir vom 21.06.2021 - 31.07.2021 eine gratis PAX Trinkflasche (600 ml) beim Kauf eines PAX Office Buddys.
108,00 €
AGB

Mehr zu der neuen Aufbaulinie sowie auch zum Neubau auf dem WISS-Firmengelände in Herbolzheim lest Ihr im neuen Feuerwehr-Magazin 7/2021, dass Ihr aktuell bei Eurem Zeitschriftenhändler Eures Vertrauens bekommt.

Oder einfach hier versandkostenfrei direkt zu Euch nach Hause bestellen:

www.shop.feuerwehrmagazin.de

Produkt: Download Die IFA-Story
Download Die IFA-Story
Alle Typen, alle Fahrgestelle - die Fahrzeugtechnik der Feuerwehren in der DDR - teils bis heute im Einsatz - wird hier umfassend vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.