Bei der Berufsfeuerwehr Wien

Letzte Löschfahrzeuge in aktueller AT-Generation

Wien/Leonding (Österreich) – Insgesamt 76 neue Rosenbauer-Fahrzeuge hat die Berufsfeuerwehr Wien in den letzten 13 Jahren in Dienst gestellt. Ende September übergab der Hersteller sechs Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF) an die Hauptstadt des Heimatmarktes Österreich. Es sind die letzten Fahrzeuge der aktuellen AT-Generation.

53 HLF und 16 Tanklöschfahrzeuge waren schon zuvor ausgeliefert worden. Dabei handelt es sich um eine Generation so genannter “Wiener City-Löschfahrzeuge”, die von Feuerwehr und Rosenbauer gemeinsam entwickelt worden waren.

Anzeige

Das Chassis ist schmaler (unter 2.400 mm) gewählt. Damit sollen Engstellen in der Großstadt, nicht zuletzt durch parkende Fahrzeuge verursacht, besser passiert werden können. Auch an der Einsatzstelle gibt es so mehr Arbeitsfläche. Die Fahrzeugplanung fand später auch beim Elektro-Löschfahrzeug RT seine Anwendung.

Weitere Besonderheiten sind die mittig im Fahrzeug angebrachte Pumpe, die für eine Stadt-Feuerwehr ungewöhnliche Pump&Roll-Funktion beim TLF sowie Allrad-Ausführung. In Wien gibt es Gebiete mit unbefestigen Zufahrten.

Rosenbauer-Kalender
Der Klassiker unter den Feuerwehr-Kalendern! Er ist ein echter Klassiker – und stets zügig ausverkauft: der Fahrzeug-Kalender von Rosenbauer.
19,90 €
AGB
Die letzten so genannten Wiener City-Löschfahrzeuge der aktuellen AT-Generation sind von Rosenbauer in die österreichische Hauptstadt ausgeliefert worden.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Mittelpumpen hatten wir in den 60ziger Jahren schon bei den LF 16 TS des Zivilen Bevölkerungsschutzes!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.